th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
23.09.2021
Veranstalter
TIP
Beginn
14:00
Ende
15:30
Veranstaltungstyp
Webinar
Ansprechpartner
Veranstaltungsort
Webinar
1
3109 St. Pölten
Österreich

Die Digitalisierung hat nahezu alle Lebensbereiche durchdrungen und prägt die unternehmerische Praxis in erheblichem Ausmaß – zunehmend auch im Bereich der kleineren und mittleren Betriebe. Der Vortrag behandelt – losgelöst von konkreten technischen Tools, wie sie am Markt verfügbar sind – die rechtlichen Rahmenbedingungen für betriebliche (Groß-)Datenanalysen im Bereich der Geschäftsführung, insbesondere Predictive Analytics. Im Fokus liegen dabei die Frage, unter welchen datenschutz- und immaterialgüterrechtlichen Vorrausetzungen Datenquellen für betriebliche Analysen herangezogen werden dürfen sowie die Frage der Verantwortlichkeit und Haftung für den Einsatz (oder Nicht-Einsatz) von Analysetools im Rahmen der Geschäftsführung. Der Vortrag vermittelt sohin jene rechtlichen Kenntnisse, die insbesondere bei Evaluierung und Auswahl von möglichen technischen Lösungen Relevanz haben. Der Vortrag adressiert Personen, die mit Digitalisierungsfragen im Bereich der Geschäftsführung befasst sind, oder Digitalisierungsprozesse beratend begleiten.     


Es ist uns gelungen, Herrn Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL. M., für diesen Vortrag zu gewinnen.

Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL. M. leitet das Zentrum für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht und ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationales, Europäisches und Österreichisches Urheberrecht an der Donau-Universität Krems. Der Schwerpunkt seiner Forschungs- und Publikationstätigkeit liegt in den Bereichen Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht sowie in den Querschnittsmaterien Open Innovation, Software- und Technikrecht. Prof. Appl ist Wirtschaftsingenieur und studierte Rechtswissenschaft an der juridischen Fakultät der Universität Wien, wo er mit Auszeichnung promovierte. Er ist Beirat und redaktioneller Leiter für mehrere juristische Fachpublikationen sowie Mitglied in verschiedenen Fachvereinen, darunter Obmann und Gründungsmitglied des Forschungsvereins für Technikrecht FTR sowie Mitglied des Vorstands des Forschungsvereins INFOLAW. Prof. Appl gehört den wissenschaftlichen Leitungsgremien verschiedener nationaler und internationaler Tagungen zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht an.


Für Ihre Teilnahme am Webinar ist eine einmalige Registrierung/Anmeldung erforderlich.

 

Webinar, 23.09.2021, 14:00 - 15.30 h



Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens Dienstag, 21. September 2021 bis 09.00 h.

Die Anmeldung zum Webinar erfolgt ausschließlich hier.



Das könnte Sie auch interessieren