th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
22.09.2022
Veranstalter
Wirtschaftskammer Salzburg
Beginn
07:30
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Schulung/Beratung
Veranstaltungsort
In Ihrem Betrieb oder in der Bezirksstelle Pinzgau
Schulstraße 14
5700 Zell am See
Österreich
Anmeldung bis
20.09.2022

Die Beratungen werden zu zwei Schwerpunkten angeboten (siehe unten). Sie können in einem weiteren Schritt eines der beiden Themen auswählen. Nach erfolgter Anmeldung nehmen unsere Mitarbeiter Kontakt mit Ihnen auf, um eine konkrete Uhrzeit für die Beratung an diesem Tag festzulegen.


Betriebsanlagencheck - die „behördenfitte Betriebsanlage“

Die Frage für welches Unternehmen brauche ich eine Betriebsanlagengenehmigung ist oft schwierig zu beantworten. Die 2. Genehmigungsfreistellungverordnung benennt Unternehmen die keine Genehmigung benötigen. Bei allen anderen Betrieben ist eine Einzelfallbewertung vorzunehmen, bei der die Experten der WKS gerne unterstützen. Darüber hinaus ist die Verpflichtung zur wiederkehrenden Überprüfung gem. § 82b GewO von besonderer haftungsrechtlicher Bedeutung.


Firmen am Scheideweg: Sanierungsmöglichkeiten in der Insolvenz

Das Insolvenzrecht bietet Unternehmern die unverschuldet in finanzielle Probleme geraten sind eine legale Entschuldungs- und Sanierungsmöglichkeit. Ob Konkurs oder Sanierungsverfahren mit oder ohne Eigenverwaltung der richtige Weg sind, kann nur mittels persönlicher Beratung entschieden werden. Auch die ordnungsgemäße Beendigung eines Unternehmens mit anschließender Privatinsolvenz stellt eine angemessene Möglichkeit dar.


Die Vereinbarung von Terminen erfolgt unter Maßgabe der jeweils gültigen Covid-19-Regelungen und sind diese bei den Besuchen in den Betrieben auch konsequent einzuhalten. Sollten sich diesbezüglich Änderungen ergeben behält sich die WKS eine Terminverschiebung oder eine alternative Form der Beratung (Telefonat, Online-Meeting etc.) vor.

Das könnte Sie auch interessieren