th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
24.11.2022
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
10:00
Ende
13:00
Veranstaltungstyp
Webinar
Preis
Mitglied 50.00 Euro exkl. USt.
SonstigePerson 100.00 Euro exkl. USt.
Veranstaltungsort
Webinar
Stauffenbergstraße 1
10785 Berlin
Deutschland
Anmeldung bis
24.11.2022

Wo? Bequem von Ihrem Computer, Tablet oder Mobiltelefon aus möglich

Wann? 24. November 2022

Für wen?
Alle Händler / Onlinehändler die verbrauchsteuerpflichtige Waren sowie alkoholfreie und alkoholische Getränke in Einweggetränkeverpackungen an Kunden in Deutschland liefern.

Wer verbrauchsteuerpflichtige Waren wie z.B. Alkoholerzeugnisse (Wein, Bier, Schaumwein, Zwischenerzeugnisse und Alkopops) bzw. Kaffee und kaffeehaltige Waren in Deutschland in den Verkehr bringt, muss – neben der Umsatzsteuer – die verbrauchsteuerrechtlichen Vorschriften beachten. Für diese Waren ist (Ausnahme Wein) im Bestimmungsland / in Deutschland eine Verbrauchsteuer zu entrichten. Die Beförderung dieser Waren unterliegt der Steueraufsicht (Erlaubnis der zuständigen Finanzbehörde), daneben sind weitere Regelungen zu beachten.  

Seit dem 1.1.2022 gilt eine erweiterte Pfandpflicht auf Getränke in Einweggetränkeverpackungen. Nunmehr werden fast alle alkoholfreien und alkoholischen Getränke in Einweggetränkeverpackungen von der Pfandpflicht erfasst. Neben der Registrierungspflicht bei der Deutschen Pfandsystem GmbH besteht u.a. eine Pfanderhebungs-, Kennzeichnungs- und Rücknahmepflicht. Ab dem 1.7.2022 sind Inverkehrbringer pfandpflichtiger Einweggetränkeverpackungen weiters im Verpackungsregister LUCID registrierungspflichtig. Für Getränke in Mehrweggetränkeverpackungen bestehen gesonderte Regelungen.

Wer Waren in Verpackungen in Deutschland in den Verkehr bringt muss weiters die allgemeinen Regelungen des deutschen Verpackungsgesetzes beachten. Damit verbunden ist u.a. eine Registrierungspflicht im Verpackungsregister LUCID (ab dem 1.7.2022 besteht eine Registrierungspflicht für sämtliche Verpackungen – somit auch Transport- und Mehrwegverpackungen) sowie ggf. eine Systembeteiligungspflicht bei einem dualen System in Deutschland.

Dieses Webinar nimmt Bezug auf die aktuellen Formalitäten bzw. die Erleichterungen im Kaffeesteuerrecht (seit dem 1.7.2021 gültig) bzw. im Alkoholsteuerrecht (Änderungen ab dem 12.2.2023). Daneben werden die Regelungen / Änderungen der Pfandpflicht bzw. des Verpackungsgesetzes näher erklärt.  

Verstöße in diesem Bereich können sehr schnell teure Abmahnungen von Rechtsanwälten und Verbraucherschutz- und Wettbewerbsverbänden zur Folge haben bzw. mit hohen Bußgeldern geahndet werden.

Das AußenwirtschaftsCenter Berlin organisiert für Sie ein Webinar zu diesen aktuellen Themen. Deutsche Experten werden über die rechtlichen, steuerrechtlichen und sonstigen Besonderheiten bzw. die Neuerungen 2022 / 2023 informieren. 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

Anmeldung, Programm & Kosten

Das Programm folgt in Kürze
Informationen zum Teilnahmebetrag folgen in Kürze
Anmeldeschluss: 23. November 2022

Haben Sie noch Fragen?

AussenwirtschaftsCenter Berlin 
Ansprechperson: Manuela Fallmann
T +49 30 25 75 75 0 
E berlin@wko.at

Das könnte Sie auch interessieren