th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
07.02.2023 - 09.02.2023
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
09:00
Ende
17:00
Veranstaltungstyp
Wirtschaftsmission
Anmeldung bis
02.01.2023

Wirtschaftsmission Aufbau von Post-Covid Wertschöpfungsnetzen im Baltikum


Wo? Tallinn/Riga/Vilnius - Estland/Lettland/Litauen

 

Suchen auch Sie in der veränderten Wirtschaftswelt nach neuen stabilen Partnern zur Absicherung und Stärkung Ihrer Liefer- und Bezugsketten?
Die baltischen Länder bieten dabei ein interessantes, teils unentdecktes Potential im europäischen Raum.  

 

Das AußenwirtschaftsCenter Riga organisiert deshalb vom 07.02 bis 09.02.2023 eine Wirtschaftsmission in die drei baltischen Länder.

Entdecken Sie in wenigen Tagen durch persönliche, auf Ihr Wunschprofil maßgeschneiderte Gespräche mit lokalen Unternehmen, welche Geschäftschancen diese Region für Sie ganz konkret bereithält!

 

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Anmeldung, Programm & Kosten 
•    Anmeldung bis: 02.01.2023
•    Anmeldeformular (folgt)
•    Teilnahmebedingungen
•    Programm (folgt)
•    Teilnahmegebühr
      o    für Mitglieder EUR XY (zzgl. 20% USt.) (folgt)
      o    für Nicht-Mitglieder EUR XY (zzgl. 20% USt.) (folgt)
 
Warum teilnehmen?
Die COVID-Pandemie hat auch das Baltikum nicht verschont, aber die Länder sind krisenerfahren und haben mit raschen Maßnahmen zur Beschränkung der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen einen radikalen Einbruch verhindert. Daher kann mit einer baldigen Rückkehr auf den dynamischen Wachstumskurs der Vergangenheit gerechnet werden.

 

Die bedeutenden EU-Mittel aus Struktur- und Recovery-Fonds werden für kräftige Investitionen in die Industriemodernisierung und den Infrastrukturausbau sorgen – mit guten Lieferchancen für Technologie „Made in Austria“.  

Gleichzeitig machen das starke Ausbildungsniveau, das digitale Know-how und der Qualitätsanspruch in der Fertigung die baltischen Länder interessant als Sourcing-Markt.

Dank des hohen „Ease of Doing Business“-Ranking wird das Baltikum auch zunehmend als Produktionsstandort im Rahmen von Near-shoring Strategien attraktiv.  

 

Haben Sie noch Fragen?
AußenwirtschaftsCenter Riga
Ansprechperson: Dr. Ingrid Valentini-Wanka
T +371 67 358 100
F +371 67 358 101
E riga@wko.at
 

Das könnte Sie auch interessieren