th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
14.12.2022
Veranstalter
128 - Persönliche Dienstleister
Beginn
17:30
Ende
20:00
Veranstaltungstyp
Informationsveranstaltung
Veranstaltungsort
Wirtschaftskammer Salzburg, Plenarsaal
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzurg
Österreich
Anmeldung bis
12.12.2022

Die Mustervorschau fußt methodisch auf der Extraktion der Strukturen vergangener Zeiträume. Es handelt sich also technisch gesehen um keine Prognosen, sondern um Strukturausblicke. Der Gedanke dabei ist es, Poppers Anregung zu folgen. Es sind laut Popper keine Prognosen möglich, das Einzige was geht sind Mustervoraussagen von Zeitqualitäten unter Angabe der Irrtumswahrscheinlichkeit. Dabei wird der Vermutung Nietzsches widersprochen: alles Leben ist die Wiederkehr des ewig Selbigen. Diese Vermutung wird um eine entscheidende Nuance verändert: alles Leben ist die Wiederkehr des ewig Ähnlichen. Es geht also darum eine Struktur, ein Muster zu extrahieren und die Wiederholung als Variation eines Grundthemas zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren