th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
24.09.2019
Veranstalter
Wirtschaftkammer Österreich
Beginn
09:30
Ende
16:00
Veranstaltungstyp
Sonstige
Termininformation
Di 9.30-16.00
Veranstaltungsort
Wien
Bundesamtsgebäude - Festsaal, Radetzkystraße 2
1030 Wien
Anmeldung bis
16.09.2019
Seminarinhalt:
Das ÖWAV-Seminar Abfallverbringung veranschaulicht die ordnungsgemäße Durchführung einer Verbringung/Ausfuhr, Einfuhr oder Durchfuhr von Abfällen aus, nach oder durch EUStaaten.
Dazu wird vom Letztstand der Evaluierung der EG-VerbringungsVO sowie über ein sachgemäßes Verfahren einer grenzüberschreitenden Verbringung von Abfällen berichtet. Ein weiterer Schwerpunkt des ersten Vortragblocks liegt auf der Abfallendeverordnung sowie auf dem potenziell zu entrichtenden ALSAG-Beitrag durch notifizierungspflichtige Personen.
Am Nachmittag wird von Seiten des Ministeriums von nationalen und europaweiten Abfallkotrollen und der behördlichen Handhabung bei Verstößen berichtet. Dabei soll aufgezeigt werden wie genehmigungspflichtige Verbringungen organisiert sein müssen, damit das Unternehmen mit keinen negativen Konsequenzen bei potenziellen Kontrollen zu rechnen hat. Der dritte Vortragsblock verschafft den TeilnehmerInnen einen rechtlichen Überblick und gibt Hinweise und Tipps für die praktische Durchführung von Notifizierungsverfahren bei der Abfallverbringung.
 
TeilnehmerInnenkreis:
Private Entsorgungswirtschaft, Abfallrechtliche GeschäftsführerInnen, Ingenieurbüros, BehördenvertreterInnen, VertreterInnen von Kommunen, Verbänden, RechtsanwältInnen, RichterInnen, Universitäten und Fachhochschulen, Industrie, Energiewirtschaft, LieferantInnen, Betriebe, bei denen Abfälle anfallen
 
In Kooperation mit: Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, FV Entsorgungs- und Ressourcenmanagement der WKO
 
Mitglieder des ÖWAV/Fachverband Entsorgungs- und Ressourcenmanagement bezahlen den vergünstigten Seminarbeitrag in der Höhe von € 250,- (zuzügl. 20 % Ust.) pro Person.

Programm

Das könnte Sie auch interessieren