th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
21.04.2023 - 29.04.2023
Veranstalter
WIFI Niederösterreich
Beginn
13:30
Ende
17:30
Veranstaltungstyp
Sonstige
Termininformation
Fr 13.30-17.30, Sa 9.00-13.00
Preis
620.00 Euro inkl. USt.
Veranstaltungsort
WIFI St. Pölten
Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Setzen Sie erfolgreich KI-Projekte um!


 

In diesem dritten Modul der WIFI KI-Akademie haben Sie Gelegenheit Ihr Profil mit dem Titel 'KI-Manager/in' abzurunden. Aufbauend auf den gesammelten Kompetenzen im Rahmen des KI-Basiskurses sowie des KI-Anwendermoduls erarbeiten Sie einen KI-Anwendungsfall. Der Fokus liegt dabei auf Managementaufgaben, die im Zuge von KI-Projekten gefordert sind. Die beiden Seminartage dienen zur Konzeptionierung, während die konkrete Ausarbeitung des Projekts außerhalb der Präsenzeinheiten erfolgt. Die WIFI KI-Experten begleiten Sie online bei Ihrer Arbeit mit der WIFI-Lernplattform. Die Präsentation der KI-Anwendungen erfolgt am Pitching Day, der bei erfolgreichem Absolvieren mit der Übergabe Ihres KI-Diploms den Abschluss der WIFI KI-Akademie bildet.

Lernziel

 
  • Wissen über Leistungen und Potentiale

  • Einschätzung von Anwendbarkeit

  • Wissen über Herausforderungen der neuen Technologie

  • Wie organisiert man KI/ML-Anwendungen in einer Firma?

  • Potentiale von KI-Technologien in der Wirtschaft

  • Lebenszyklus von KI-Projekten

  • Vertragliche Anforderungen für KI-Projekte

  • Qualitätssicherung von KI-Projekten

  • IT-Anforderungen von KI-Projekten

  • Haftung und Intellectual Property

  • Skill Profile von KI-Experten

  • make vs. buy Entscheidung

  • Datenschutz und Ethik

  • Zukünftige Entwicklung der KI-Technologien


 

Lehrgangsleitung der WIFI KI-Akadmie

Dietmar Millinger ist IT-Enthusiast mit Erfahrung als Gründer, Geschäftsführer und CTO im Bereich von Embedded Systems in der Automobilindustrie. Er hat Informatik studiert und an der Technischen Universität Wien promoviert. Nach 12 Jahren in der Automobilindustrie bei DECOMSYS und Elektrobit trat er wieder in den Start-up-Markt ein, was zu einer aktiven Beteiligung an twingz und GREX Professional Makers führte. Als Teil seiner Arbeit für twingz arbeitet er an Machine Learning und Deep Learning Projekten. GREX Professional Makers unterstützt Kunden bei der Entwicklung und Prototypisierung innovativer Ideen. 

Ein starkes persönliches Interesse gilt der KI und dem Verständnis von Bewusstsein, da diese Themen in naher Zukunft grundlegende Veränderungen für unsere Gesellschaften versprechen.
Er arbeitet als Dozent an der FH Hagenberg und unterrichtet Verteilte Echtzeitsysteme sowie Machine Learning. Seit 2017 unterrichtet er auch an der FH St. Pölten und FH Technikum Wien. 

Zudem ist Dietmar Millinger Gründungsmitglied von AI Austria.
AI Austria sind ein unabhängiger gemeinnütziger Think Tank und eine Plattform, die den Wissensaustausch, die Forschung, Anwendung, Lehre, den offenen Diskurs und die Meinungsbildung sowie die Schaffung und Weiterentwicklung sozialer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen für künstliche Intelligenz in Österreich fördern, koordinieren und organisieren will. Sie verfolgen dieses Ziel auf wissenschaftlicher, technologischer, wirtschaftlicher, sozialer, ethischer und gesellschaftlicher Ebene.

Trainer im Spezialmodul 'KI-Manager'

Clemens Wasner ist CEO von EnliteAI, einem auf die Anwendung von AI spezialisierten Unternehmen aus Wien, und Gründer von AI Austria, einem unabhängigen Thinktank, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das Land Österreich im Bereich der Applied AI als Vorreiter zu etablieren. Davor war er über 10 Jahre in der internationalen Unternehmensberatung tätig und hat u.a. als Partner das Asiengeschäft von Tokyo aus betreut.

 

  • Absolventinnen und Absolventen des Kursmoduls KI-Anwender/in, die KI-Projekte organisieren und leiten wollen.

 

24

Dieser Kurs ist Teil des WIFI-Kursprogramms „Fit für die Digitalisierung'. Nähere Informationen zu diesem Thema, weiteren Kursen sowie finanziellen Förderungen finden Sie auf
www.noe.wifi.at/digitalisierung

28
JAHR: 2

Das könnte Sie auch interessieren