th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram
Datum
26.03.2020
Veranstalter
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Beginn
10:00
Ende
11:00
Veranstaltungstyp
Webinar
Anmeldung bis
20.03.2020

Wo? Webinar – einfach ortsungebunden online teilnehmen (dafür sind lediglich Endgerät und Lautsprecher oder Kopfhörer notwendig), Fragen können per Chat-Funktion gestellt werden.

 

China ist mittlerweile der zweitgrößte Markt für den Gesundheitssektor und der größte Nachfrager nach Kosmetika der Welt und zeigt enormes Entwicklungspotenzial mit zuletzt zweistelligen Wachstumszahlen. Gerade in diesen sensiblen Bereichen setzt China weiterhin auf hochwertige Erzeugnisse aus dem Ausland. Voraussetzung für den Verkauf im Reich der Mitte sind aber die vorgeschriebenen Produktzertifizierungen. Diese weichen nicht nur von internationalen Standards ab, sondern werden auch häufig geändert.

 

In unserem kostenlosen Webinar „Zertifizierung in China“ am Donnerstag, 26. März 2020 von 10.00 bis 11.00 Uhr informieren wir gemeinsam mit Frau Anna King von CISEMA, die über langjährige Erfahrung bei Zulassungen für China verfügt, über die wichtigsten Neuerungen auf institutioneller und gesetzlicher Ebene. Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Warum teilnehmen?
Das Webinar bietet einen kompakten Überblick über die neuesten gesetzlichen Bestimmungen zur Zulassung von Medizinprodukten und Kosmetika in China. Zunächst wird die Umstrukturierung der Behörden thematisiert und die zuständige NMPA (National Medical Products Administration) vorgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren dabei wichtige Details zu Prozess, Dauer und Kosten einer Zulassung sowie zur Wahl eines geeigneten Rechtsvertreters (NMPA Legal Agent).

 

Anschließend werden die jüngsten regulatorischen Updates im Bereich Gesundheit und Kosmetika behandelt. Bei Medizinprodukten zählen UDI-Barcodes (Unique Device Identification), Produktrisikoklassifizierung, Werksinspektionen im Ausland und klinische Studien in China zu den wichtigsten Themen. Aktuelle „hot topics“ für Exporteure von Kosmetika betreffen unter anderem Tierversuche, neue verpflichtende Tests und das Verbot von Mikroplastik.

 

Programm

10.00 – 10.10 Uhr (MEZ): Einführung & Überblick (Mag. Christina Schösser, Österreichische Wirtschaftsdelegierte in Shanghai)

10.10 – 10.15 Uhr (MEZ): Vorstellung SAMR und NMPA (Anna King, CISEMA)

10.15 – 10.30 Uhr (MEZ): Aktuelles zu Zertifizierungen von Medizintechnik (Anna King, CISEMA)

10.30 – 10.45 Uhr (MEZ): Aktuelles zu Zertifizierungen von Kosmetika (Anna King, CISEMA)

10.45 – 11.00 Uhr (MEZ): Fragen & Antworten

 

Anmeldung & Kosten

  • Anmeldeschluss: Freitag, 20. März 2020
  • Link zur Online-Anmeldung
  • Teilnahmegebühren: für WKÖ-Mitglieder kostenlos
  • Teilnahmebedingungen
    Hinweis: Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten (d.h. Unternehmen, Name und Position der teilnehmenden Person) an CISEMA weitergegeben werden.

 

Noch Fragen?
AußenwirtschaftsCenter Shanghai
Ansprechperson: Mag. Christina Schösser
T +86 (21) 6289 7123
F +86 (21) 6289 7122
E shanghai@wko.at

 

Das könnte Sie auch interessieren