th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
Datum
19.02.2019
Veranstalter
Fachgruppe UBIT
Beginn
16:00
Ende
18:00
Veranstaltungstyp
Workshop
Veranstaltungsort
Wirtschaftskammer Salzburg
Julius-Raab-Platz 1
5020 Salzburg
Österreich
Anmeldung bis
18.02.2019

Am 19. Februar findet der Einreicher-Workshop zum diesjährigen Constantinus Award statt. Im Workshop gibt es viele praktische Tipps zur erfolgreichen Einreichung. Projekte zum Constantinus 2019 – dem österreichischen „Oscar“ der IT- und Beratungsbranche – können noch bis 31. März eingereicht werden. Der Award wird heuer bei einer großen Gala in Velden in sieben Kategorien verliehen.


Informationen, was alles bei der Einreichung zu beachten ist, gibt es von den „Constantinus-Profis“ Michael Kohlfürst, MBA CMC, von PromoMasters und Mag. (FH) Maria-Theresa Schinnerl, CMC, die mit ihrem Beratungsunternehmen „die impulsgeber“ 2017 den ersten Platz in der Kategorie „Personal & Training“ erzielte. Sie geben im Workshop hilfreiche Tipps, wie die Einreichung zum Erfolg führt. „Eine Teilnahme am Constantinus lohnt sich. Es bringt viel mediale Aufmerksamkeit – zusätzlich zur Chance auf die Trophäe. Außerdem werden alle teilnehmenden Salzburger Projekte in den Medien vorgestellt, allein dadurch macht sich eine Einreichung bezahlt“, weiß Workshop-Leiter Michael Kohlfürst.


Das könnte Sie auch interessieren