th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

24 tschechische Teinehmer bei  der Applied Artificial Intelligence Conference 2019 in Wien

Zum 2. Mal fand am 27. Mai 2019 die Applied Artificial Intelligence Conference in Wien statt. Diese hochaktuelle Veranstaltung konnte 500 Teilnehmer aus insgesamt 28 Ländern anlocken. Somit wurde sie zum größten Event zum Thema der künstlichen Intelligenz im deutschprachigen Raum. Dabei bildete Tschechien mit 24 Vertretern nach Taiwan die zweitgrößte ausländische Delegation.

Interessante Keynote Speaker, Paneldiskussionen, Workshops sowie B2B Gespräche

Im Rahmen zweier Keynote Sessions haben insgesamt 5 Keynote Speaker aus Europa und Asien die praktische Anwendung künstlicher Intelligenz aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt. Von Smart City Technologien, über autonomes Autofahren, bis hin zur Krebsforschung.

Insgesamt 7 Paneldiskussionen und 3 Workshops boten die Möglichkeit in einige Anwendungsbereiche, wie z.B. Bildung, Tourismus, Maschinenbau oder kybernetische Sicherheit einen detaillierteren Einblick zu werfen.

Wichtiger Bestandteil der Konferenz waren zudem ca. 1000 B2B-Gespräche von Teilnehmenden aus dem privaten und dem öffentlichen Bereich.  

Künstliche Intelligenz in Tschechien

Dass Tschechien im Bereich der künstlichen Intelligenz Schritt mit der Welt hält, beweist nicht nur das große Interesse tschechischer Firmen.

Die tschechische Regierung verabschiedete im Mai 2019 die Nationalstrategie der künstlichen Intelligenz. Sie soll die Grundlage dazu sein, dass Tschechien zum europäischen Hub im Bereich künstlicher Intelligenz wird. Außerdem sollen hochtalentierte ausländische Fachkräfte sowie Forschungszentren führender Unternehmen angelockt werden. Darauf bauen dann Start-ups und innovative Firmen auf. Die Themen der künstlichen Intelligenz in Tschechien umfassen Sicherheit und Verteidigung, Industrieproduktion und Kommunikation Mensch-Maschine.

Zur gleichen Zeit (April 2019) gründete der Tschechische Industrie- und Verkehrsverband die Plattform für künstliche Intelligenz. Das Ziel der Plattform, deren Mitglieder Firmen, Forschungsinstitute, Universitäten und Ministerien sind, ist es, konkrete Möglichkeiten der Nutzung künstlicher Intelligenz zu entwerfen und zu der damit verbundenen Legislative sowie der Ethik der Nutzung künstlicher Intelligenz Stellung zu beziehen. Dadurch soll vermieden werden, dass durch die künstliche Intelligenz die Wettbewerbsfähigkeit der tschechischen Industrie gesenkt wird.   

Unser Service für Sie

Tschechien ist ein höchst interessanter Markt für österreichische Unternehmen. Das AußenwirtschaftsCenter Prag berät Sie gerne bei der Marktbearbeitung. Kontaktieren Sie uns unter prag@wko.at oder rufen Sie uns einfach an unter +420 222 210 255. 

Nutzen Sie auch unsere tagesaktuelle Veranstaltungsübersicht für den tschechischen Markt.