th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

AUSSENWIRTSCHAFT Regional-Wirtschaftsbericht Spanien: Baskenland

Aktuelle Informationen und Wirtschaftszahlen

Das Baskenland ist zwar die kleinste Region Spaniens, zählt aber mit seinen 2 Mio. Einwohnern zu den wirtschaftlich stärksten im Land. Mit einem BIP/Kopf von 30.500 Euro liegt diese Region nur knapp hinter Madrid. Geprägt ist die Wirtschaft durch KMU’s die besonders in den Sektoren der Auto- und Flugzeugzulieferindustrie tätig sind. Auch im Werkzeugbau gehört das Baskenland zu den wichtigsten Produzenten weltweit. Besonders hervorzuheben ist der hohe Anteil im Bereich Forschung und Entwicklung. Österreichische Exporte konnten 2015 um über 11 % zulegen. Tendenz steigend.

Wirtschaftslage

Nach einem BIP-Wachstum von 3,1 % im Jahr 2017 erwartet man für 2018 ein weiteres Wachstum um 2,4 %. Getragen wird dieses durch den ansteigenden Inlandskonsum. Dieser wird durch eine niedrigere Arbeitslosenrate 10,57 % im Jahr 2017 und somit die niedrigste in Spanien, der niedrigeren Zinsen und Inflation von 1,2 % sowie den optimistischen Aussichten im Hinblick auf die Wirtschaft angetrieben.

Besondere Entwicklungen

Besonders lobenswert ist auch das hohe Bruttoinlandsprodukt pro Kopf im Baskenland, welches 2017 bei 33.088 Euro liegt, was ein Wachstum von 3,1 % gegenüber 2016 darstellt und landesweit nach Madrid (33.809 Euro) den zweithöchsten Wert aufwies. Somit zählt das Baskenland zusammen mit Navarra und Madrid zu den reichsten Autonomen Gemeinschaften Spaniens.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Knapp 7,5 % der österreichischen Exporte nach Spanien gehen ins Baskenland. Diese fielen gegenüber 2016 um 7,8 % und betrugen 188,9 Mio. Euro. Insgesamt fallen 197 der 204 Mio. österreichischer Exporte in die Zollkategorie 4 (Industriell verarbeitete Waren).

Download Langversion

Weitere Informationen