th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die Beantragung des Carnet ATA wird im Laufe des Jahres 2020 ausschließlich elektronisch möglich sein

Das Carnet ATA ist ein internationales Zolldokument für die vereinfachte vorübergehende Einfuhr von Waren zum Beispiel für Messegüter, Berufsausrüstung und vieles mehr.

Im Laufe dieses Jahres wird die Ausstellung des Carnet ATA vollkommen modernisiert und auf eine digitale Basis gestellt.  Es ist der einfache Zugang über ein Portal der die Antragstellung nach erfolgter Registrierung erleichtern wird. Grundsätzlich soll das Carnet ATA in weiterer Folge vollkommen von der Papierform gelöst und gänzlich digitalisiert werden. Die ersten Pilotprojekte sollen bereits im Herbst anlaufen.

Die Wirtschaftskammern Österreich setzen mit der Umstellung bereits auf die neue zukünftige Technologie, da die Carnetdaten (inkl. der Warenliste) in eine zentrale Datenbank eingespielt werden müssen. Da es sich bei der Ausstellung des Carnet ATA um eine Sonderleistung handelt mussten auch die Gebühren angepasst werden.  Für Mitgliedsfirmen beträgt die Ausstellungsgebühr ab 1.8.2019 nunmehr 70€ und für Nichtmitglieder € 100 plus die Gebühr für die Versicherung des Haftungsrisikos der Wirtschaftskammer in der Höhe von 0,3 % für Mitgliedsfirmen bzw. 0,8% des Warenwertes für andere Antragsteller.

Detailinformationen über das Carnet ATA finden Sie unter www.wko.at/carnet.

Für Rückfragen stehen Ihnen die ExpertInnen der Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes gerne zur Verfügung.