th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Biodiesel aus den USA und Kanada

EU verlängert Antidumping- und Antisubventionsmaßnahmen

Stand:

Gegen Einfuhren von Biodiesel aus den USA (ausgeweitet auf Kanada) bestehen endgültige Antidumping- bzw. Antisubventionsmaßnahmen. Im Juli 2014 wurde auf Antrag des European Biodiesel Board eine Auslaufüberprüfung der geltenden Maßnahmen eingeleitet.

 

Auf der Grundlage einer umfassenden Analyse aller Wirtschaftsindikatoren gelangte die Kommission zu dem Schluss, dass sich die Unionsindustrie noch nicht vollständig von den Auswirkungen früheren Dumpings erholt  hat. Sie befindet sich weiterhin in eienr wirtschaftlich und finanziell prekären Lage, und die derzeitige positive Entwicklung könnte durch die erneute Einfuhr zu gedumpten Preisen von erheblichen Mengen aus den USA schnell ins Gegenteil gekehrt werden, da die USA über beträchtliche Kapazitätsreserven  von ca. 22% des Unionsgesamtverbrauchs verfügen.

 

Die Kommission gibt daher mit Durchführungsverordnung (EU) 2015/1518 die Verlängerung der Antidumpingmaßnahmen und mit Durchführungsverordnung (EU) 2015/1519 die Verlängerung der Antisubventionsmaßnahmen, beide im Amtsblatt L 239 vom 15.9.2015 veröffentlicht, in unveränderter Höhe bekannt. Der Antidumpingzoll beträgt somit weiterhin 172,2 EUR und der Antisubventionszoll 237 EUR je Tonne Nettogewicht. Es gibt auch weiterhin eine Reihe von unternehmensspezifisch niedrigeren Zöllen bzw. eine Liste von kooperierenden Herstellern (siehe  auch VO 599/2009 – endgültige Antidumpingzölle und  VO 598/2009 – endgültige Antisubventionszölle).

Auf Gemische wird der Antidumping- bzw. Antisubventionszoll auch weiterhin anteilsmäßig erhoben, entsprechend dem Gewicht des Gesamtgehalts an durch Synthese und/oder Hydrotreating gewonnen Fettsäuremonoalkylestern und/oder paraffinischen Gasölen nichtfossilen Ursprungs (Biodieselgehalt).

 

Die aufrechtzuerhaltenden Antidumping- und Antisubventionsmaßnahmen gelten auch weiterhin für die aus Kanada versandten Einfuhren von Biodiesel, ob als Ursprungserzeugnisse Kanadas angemeldet oder nicht.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.