th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Exportchancen für Fischereiprodukte aus Sri Lanka

Senkung der EU-Importzölle zeigt positive Auswirkungen

Im Juni wurde das Importverbot von Fischereiprodukten (siehe dazu auch unsere Schlagzeile) aus Sri Lanka in die EU, welches aufgrund von mangelnder Intervention des Landes bei illegaler und ungeregelter Fischerei ausgesprochen wurde, aufgehoben. Der Inselstaat hat zahlreiche Maßnahmen getroffen, um die Aufhebung des EU Importverbots für Fisch zu erreichen. Seit der Aufhebung hat sich Sri Lanka auf Platz 6 der wichtigsten Fischimporteure für die EU hochgearbeitet. 

Europa war der wichtigste Abnehmer von Fischprodukten aus Sri Lanka vor dem Verbot im Januar 2015 und es war folglich ein harter Schlag für die Branche, welche aber aller Voraussicht nach wieder wachsen wird, was sich wohl auch positiv auf das generelle Wachstum im Land auswirken wird.  

Der Fischereiminister Sri Lankas, Mahinda Amaraweera, war auch erst kürzlich bei einer internationalen Fischerei-Messe in Norwegen zu Besuch und versicherte, dass er der Zukunft der Fischexporte seines Landes positiv entgegen blickt, da das Land sowohl vom europäischen, als auch internationalen Markt profitieren werde.  

Quelle: Daily FT / The Island

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.