th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Flughafen Kopenhagen wird erweitert

Etablierung zum Hauptdrehkreuz Nordeuropas

In Kopenhagen steht in den kommenden Jahren die Erweiterung des Flughafens an. Erst kürzlich veröffentlichte der Flughafen eine Bekanntmachung, die sich auf den Bau des ersten Teils des kommenden „Finger E“ mit Gatekapazität für lange, interkontinentale Flüge bezieht. Das Projekt ist Teil des „Expanding CPH“-Plans, der im Januar 2014 lanciert wurde. 

Für das aktuelle Projekt sind drei Aufträge geplant. Es geht dabei um einen dreistöckigen Bau mit einer Fläche von rund 25.000 m² nach „bekannten und bewährten Konstruktionsprinzipien mit einem hohen Grad an Wiederholungseffekt“, der Rohbau aus Beton/Schließung, Technik und Vervollständigung mit einem Gesamtwert von etwa 53,8 Mio. EUR beinhaltet. Die Ausschreibungen sind für den Zeitraum zwischen Ende November 2016 und Sommer 2017 geplant. 

Unter Voraussetzung der noch ausstehenden Genehmigungen für die drei Aufträge, bei denen der Flughafen mit der Präqualifizierung von je drei Firmen rechnet, wird erwartet, dass die Arbeiten ab dem zweiten Quartal 2017 bis zum zweiten Quartal 2019 durchgeführt werden können. 

Die Bemühungen den Flughafen, sich weiter als Hauptdrehkreuz Nordeuropas zu etablieren, sind bereits in vollem Gange. Heute hat Dänemark weit mehr Flugrouten als die Größe des Landes und der Bevölkerung selbst rechtfertigen würde. Der Flughafen Kopenhagen soll bis etwa 2035 mit einer Bausumme von insgesamt EUR 3 Mrd. kontinuierlich ausgebaut werden. Danach soll er 40 Millionen Passagiere jährlich befördern – doppelt so viele wie vor der Erweiterung.   

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die dänische Hauptstadt den effizientesten Flughafens Europas hat. Zu dieser Erkenntnis kommt die Air Transport Research Society (ATRS), die sich mit der Analyse und Bewertung der Effizienz von Flughäfen weltweit beschäftigt. Gründe für die Top-Platzierung liegen in der erfolgreichen Automatisierung von Services und der Nutzung digitaler und Big Data-Lösungen. Ganz neu ist diese Erkenntnis der Effizienz des Kopenhagener Flughafens allerdings nicht. Bereits zum zehnten Mal innerhalb von zwölf Jahren steht der in Kastrup befindliche Flughafen im Ranking der ATRS ganz oben.

Die Möglichkeiten für österreichische Unternehmen im Bereich Verkehrsinfrastruktur in Dänemark sind derzeit für das AußenwirtschaftsCenter Kopenhagen Schwerpunkthema. Für Informationen zu diesem und weiteren Themenbereichen können Sie das Team in Dänemark gerne unter kopenhagen@wko.at kontaktieren.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.