th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Einfuhren von Zigarettenpapier unter anderem aus Österreich

Indonesien leitet Antidumpinguntersuchung ein

Das indonesischen Handelsministeriums hat die Österreichische Botschaft in Jakarta über die Einleitung eines Antidumping-Verfahrens gegen Einfuhr von Zigarettenpapier (HS-Code ex 4813) u.a. aus Österreich informiert. Antragssteller des Verfahrens ist die „Indonesian Association of Pulp and Paper“. Gemäß indonesischem Handelsministerium stammen ein Drittel der importierten Zigarettenpapiere aus Österreich. Ergebnis einer „Antidumping“-Untersuchung kann die Einführung von hohe und langlebigen Schutzzölle zu sein.

Ab 26. Oktober 2020 haben betroffene Unternehmen 15 Tage lang die Möglichkeit sich bei den zuständigen indonesischen Behörden als interessierte Verfahrenspartei zu melden. 

Österreichischen Unternehmen wird empfohlen Kontakt mit dem AußenwirtschaftsCenter in Jakarta aufzunehmen: 
Menara Kadin Indonesia, 19th Floor
Jl. H.R. Rasuna Said Blok X-5 Kav. 2 & 3
Jakarta 12950, Indonesien

T +62 21 25 50 01 86
F +62 21 527 47 07
jakarta@wko.at
wko.at/aussenwirtschaft/id

Stand: