th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Iranische Städte kämpfen mit Wasserproblemen

450 Städten soll im Sommer das Wasser ausgehen

Die iranische Regierung erwartet für den Sommer eine akute Wassernot in mehr als 450 Städten. Trotz der Tatsache, dass die Wasservorräte des Winters im Vergleich zum letzten Jahr um 20 % von 20 auf 24 Milliarden Kubikmeter gesteigert wurden, wird in einer Vielzahl an Städten das Wasser knapp werden. Dies trifft vor allem Wüstenstädte wie Yazd und Kerman.

In den letzten Jahren wurde einiges unternommen um der Wasserknappheit entgegenzusteuern. So wird zurzeit ein Projekt geplant um Wasser von den wasserreichen Anrainergebieten in die trockenen Wüstenregionen zu befördern. Zusätzlich wurden in den letzten 12 Monaten 50 Einrichtungen zur Entsalzung des Wassers am Persischen Golf in Betrieb genommen.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.