th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Japan

Phytosanitärmaßnahmen betreffend Verpackungsholz

 

Laut Mitteilung der Außenhandelsstelle Tokio der WKÖ vom 23.10.2006 gilt der ISPM Nr.15 Standard ab 1. April 2007 für Einfuhren nach Japan.
Die sechsmonatige Übergangsfrist ("Notification periode") läuft bereits seit Anfang Oktober 2006 und endet Ende März 2007. Ab dem 01.04.2007 muss das eingeführte Verpackungsholz mit dem ISPM-Stempel ausgezeichnet sein; bei Verstoß erfolgt eine behördliche, phytosanitäre Untersuchung. Sollte dabei das Verpackungsholz als bedenklich eingestuft werden, hat der Warenempfänger die Option zwischen phytosanitärer Behandlung, Entsorgung vor Ort und Rücksendung der Fracht.

Details:
- Implementation of ISPM No.15 from April 2007 - Communication from Japan
- Frequently Asked Questions(FAQ) for Wood Packaging Material(WPM)

AC Tokio
3-13-3 Motoazabu, Minato-ku, Tokyo 106-8691, Japan
Tel.: +81-3-3403-1777
Fax: +81-3-3403-3407
Email: tokio@wko.at
Homepage: http://www.wko.at/awo/jp
 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.