th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Leichtgewichtiges Thermopapier aus der Republik Korea

EU verhängt endgültige Antidumpingmaßnahmen

Seit November 2016 bestehen für Einfuhren von leichtgewichtigem Thermopapier (mit einem Gewicht von 65 g/m2 oder weniger; in Rollen mit einer Breite von 20 cm oder mehr, einem Rollengewicht (einschließlich Papier) von 50 kg oder mehr und einem Rollendurchmesser (einschließlich Papier) von 40 cm oder mehr („Jumbo-Rollen“); mit oder ohne Grundbeschichtung auf einer oder beiden Seiten; mit einer wärmeempfindlichen Beschichtung auf einer oder beiden Seiten; und mit oder ohne Deckschicht) der Tarifnummern ex 4809 90 00, ex 4811 90 00, ex 4816 90 00 und 4823 90 85 mit Ursprung in Südkorea vorläufige Antidumpingmaßnahmen in der Höhe von 12,1%.

 

Die Europäische Kommission hat in ihrer Untersuchung die Ergebnisse der Untersuchung, die zur Einführung der vorläufigen Antidumpingmaßnahmen geführt hat, bestätigt (Zusammenhang zwischen den gestiegenen gedumpten Einfuhren aus Südkorea und der Schädigung der Unionsindustrie, Verschlechterung der Lage der Unionsindustrie, etc.).

Sie hat die Schadensspanne neu berechnet und einige Fehler aus der Ausgangsuntersuchung korrigiert. Um die Bedenken, dass ein in Form eines Wertzolls vereinnahmte Antidumpingzoll die Höhe des festgestellten Dumpings überschreiten würde, auszuräumen, setzt die Europäische Kommission nun den endgültigen Antidumpingzoll in Form eines Gewichtszolls fest.

 

Sie gibt mit Durchführungsverordnung (EU) 2017/763, Amtsblatt L 114 vom 3.5.2017 die Einführung endgültiger Antidumpingmaßnahmen in der Höhe von 104,46 EUR/Tonne Nettogewicht bekannt. Die Verordnung tritt mit 4.5.2017 in Kraft und gilt für die Dauer von fünf Jahren.