th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Niederlande: Zahl herkömmlicher Antriebe bei Firmen-Kfz steigt wieder

Grund ist die Abschaffung von Steuererleichterungen bei E-Fahrzeugen

Nachdem die niederländische Regierung eine Steuerbegünstigung für schadstoffarme Firmenkraftfahrzeuge wieder abgeschafft hat, nimmt die Zahl umweltbelastender Fahrzeuge wieder zu. Im Jahr 2015 war ein neues Firmenauto in den Niederlanden für den Ausstoß von 101 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer verantwortlich und heuer stieg die Zahl bereits auf 110 Gramm.

Die Steuer auf besonders effiziente Hybridautos wurde Anfang 2016 von vier Prozent auf 15 % erhöht. Bis zum Ende des Jahres wird mit einer verstärkten Nachfrage nach Hybridautos gerechnet, weil es ab 2017 nur mehr zwei Steuerklassen für Firmenautos geben wird: vier Prozent auf Elektroautos und 22 % auf alle sonstigen Firmenwagen. Insgesamt befinden sich rund 210.000 Elektro- bzw. Hybridautos auf den niederländischen Straßen – ein Verhältnis von 1:40 im Vergleich zu herkömmlichen Antrieben.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.