th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Österreich in Las Vegas: Chancen für Hotelausstattung und Entertainment

Wirtschaftsbeziehungen sind präsent, aber ausbaufähig - zum Beispiel bei Nahrungsmitteln und Glücksspiel

 

Las Vegas - die Entertainment City und die Nr.1 Messedestination der USA setzt auf den aufkeimenden Aufschwung, Diversifizierung und Export. "Die Zwei-Millionen-Einwohner Metropole und Wirtschaftszentrum des US-Bundesstaates Nevada wurde von der Rezession mit der höchsten Arbeitslosen- und Hauspfändungsrate der USA hart getroffen, verzeichnet aber seit 2011 Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung", berichtet Rudolf Thaler, für Nevada zuständiger österreichischer Wirtschaftsdelegierter der Außenwirtschaft Österreich (AWO) in Los Angeles. Thaler traf diese Woche mit Nevadas Gouverneur Brian Sandoval und der Bürgermeisterin von Las Vegas, Carolyn Goodman, zusammen, um über eine Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen mit Österreich zu reden.  
 
Österreich ist in Las Vegas schon jetzt unübersehbar präsent, so Thaler: "Besucher fahren mit der von Doppelmayr errichteten Bahnverbindung zwischen MGM und City Center, bestaunen Modeschmuck aus dem Hause Swarovski - einerseits in der Ende April eröffneten Edelboutique im Caesars Palace und andererseits in der Show von Elton John, dessen Kostüme mit 1,7 Millionen Swarovski-Teilchen verziert sind. Weiters lassen sich Las Vegas-Touristen von österreichischen Küchenchefs verwöhnen, darunter Hollywoodkoch Wolfgang Puck, der mehrere Restaurants in Las Vegas betreibt, und konsumieren in vielen Hotels österreichische Marmelade zum Frühstück."
Grundsätzlich ist Las Vegas für österreichische Anbieter von Hotelausstattungen, Nahrungsmittel und Getränken interessant, aber auch für Firmen aus dem Segment der Casinoausrüstungen und von online Gambling. So arbeitet etwa das Kärntner Unternehmen TipChip Gaming Technologies GmbH, das am AWO-Programm "Go Silicon Valley" teilgenommen hatte, an einer grundlegenden Veränderung des klassischen Casino-Spiels: Statt mit Jetons soll in Zukunft digital gesetzt werden. Top Casinos aus Las Vegas sind an der neuen Technologie interessiert, so Thaler. Mit der Marktreife wird 2013 gerechnet.
 
Für heuer erwarten Gouverneur Sandoval und Bürgermeisterin Goodman einen Besucherrekord von 40 Millionen Gästen und Touristeneinnahmen in Höhe von 40 Mrd. US-Dollar. Die rund um die Uhr geöffneten Casinos setzten 2011 erstmals seit 2008 über 6 Mrd. USD um und verzeichnen steigende Einnahmen. Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist mittlerweile das Konferenz- und Messewesen, mit Buchungen bis zum Jahr 2025. Las Vegas ist z.B. mit der jährlich stattfindenden CES das Mekka der weltweiten Konsumgüterelektronikindustrie. Tourismus und Casinos werden weiter eine treibende Wirtschaftskraft in Nevada sein. Zusätzlich punktet Nevada mit dem weltgrößten Datenzentrum, bedeutenden Vorkommen an Gold, Kupfer, Titan und neuen Geschäftsfeldern wie der Produktion von Raketen für das Weltraumprogramm der Privatfirma Space X. Gebaut wurde ein 2,5 Mrd.USD teures Flughafenterminal, in Planung ist die 550 Mio.USD Vergnügungsstraße Linq. Las Vegas hat zwischenzeitlich am Strip die weltweit höchste Dichte an Starchefs und Spitzenrestaurants. (BS)
 
Rückfragehinweis:
AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
Dr. Rudolf Thaler
T +1 310 477 99 88 
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.