th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Rohre aus duktilem Gusseisen mit Ursprung in Indien

EU leitet Interimsüberprüfung für Einfuhren von Electrosteel Castings ein

Für Rohre aus duktilem Gusseisen, Tarifnummern ex 7303 00 10 und ex 7303 00 90 mit Ursprung in Indien bestehen seit März 2016 endgültige Antidumping- bzw. Antisubventionsmaßnahmen.

Der Europäischen Kommission liegt von vier Unionshersteller, die mehr als 90% der EU-Produktion repräsentieren, ein Antrag auf Einleitung einer Interimsüberprüfung betreffend den Dumpingtatbestand des indischen Herstellers Electrosteel Castings Ltd (ECL) vor. Für das Unternehmen gilt ein Antisubventionszoll in der Höhe von 9% und ein Antidumpingzoll von 0% (aufgrund der Kumulation der beiden Zölle und der Regel des niedrigeren Zolls).

Als Grund für den Antrag geben die Antragsteller an, dass sich die Umstände in Hinblick auf die Dumpingpraktiken von ECL seit der Ausgangsuntersuchung grundlegend geändert hätten. Sie bringen vor, dass die Dumpingspannen von ECL seit dem Zeitraum der Ausgangsuntersuchung erheblich gestiegen seien. Den Antragstellern zufolge habe ECL seine Preise für Ausfuhren in die Union erheblich gesenkt; ferner sei es trotz der geltenden Maßnahmen, einer Zunahme der Rohstoffkosten und einer Wechselkursveränderung der indischen Rupie gegenüber dem Euro zu dieser Senkung gekommen.

Die Europäische Kommission gibt daher mit Bekanntmachung 2018/C 157/04 vom 4.5.2018 die Einleitung einer teilweisen Interimsüberprüfung betreffend den Dumpingtatbestand des indischen Herstellers Electrosteel Castings Ltd bekannt.

Interessierte Firmen, die sich offiziell an der Untersuchung beteiligen möchten, müssen innerhalb von 15 Tagen nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung Kontakt mit der Kommission aufnehmen und innerhalb von 37 Tagen einen ausgefüllten Fragebogen retournieren (GD Handel, Direktion H, Büro: CHAR 04/039, B-1049 Brüssel, E-Mail: trade-dcit-r690@ec.europa.eu).

Die Untersuchung ist seitens der Kommission innerhalb von 15 Monaten abzuschließen (August 2019). Während der Dauer der Untersuchung gelten die für das Unternehmen festgelegten Antidumping- bzw. Antisubventionszölle weiter.