th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Rostfreie kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus China

EU stellt Antisubventionsverfahren ein

Stand:

Im August 2014 wurde auf Antrag von EUROFER ein Antisubventionsverfahren gegen Einfuhren von rostfreien Flacherzeugnissen, kaltgewalzt der Tarifnummern ex 7219 und 7220 mit Ursprung in China eingeleitet.

 

Da der Antragsteller Anfang Mai 2015 seinen Antrag auf Verfahrenseinleitung formell zurückzog, gibt die Kommission mit Durchführungsverordnung (EU) 2015/1206, Amtsblatt L 196 v. 24.7.2015  die Einstellung des Antisubventionsverfahrens bekannt. Auch die Durchführungsverordnung (EU) 1331/2014 zur zollamtlichen Erfassung der Einfuhren wird aufgehoben.