th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Rostfreier Draht aus Indien 

EU nimmt Antidumpinguntersuchung in Bezug auf Viraj Profile Ltd wieder auf

In seinem Urteil vom 11. Juli 2017 in der Rechtssache T-67/14 erklärte das Gericht der Europäischen Union die Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1106/2013 des Rates vom 5. November 2013 zur Einführung eines endgültigen Antidumpingzolls und zur endgültigen Vereinnahmung des vorläufigen Zolls auf die Einfuhren von bestimmtem Draht aus nicht rostendem Stahl mit Ursprung in Indien insoweit für nichtig, als sie für den indischen ausführenden Hersteller Viraj Profiles Limited gilt.

Das Gericht entschied, dass die Verteidigungsrechte des betroffenen ausführenden Herstellers durch die Europäische Kommission verletzt wurden, indem sie ihrer Verpflichtung nicht nachkam, ihre Entscheidung zu begründen.

Die Europäische Kommission gibt daher mit Bekanntmachung 2017/C 334/03 vom 6.10.2017 die Wiederaufnahme der Antidumpinguntersuchung in Bezug auf Viraj Profile Ltd. bekannt. Sie beschränkt sich auf die Umsetzung des Urteils.

Interessierte Firmen, die sich offiziell an der Untersuchung beteiligen möchten, müssen innerhalb von 15 Tagen nach Veröffentlichung dieser Bekanntmachung Kontakt mit der Kommission aufnehmen (GD Handel, Direktion H, Büro: CHAR 04/034, B-1049 Brüssel, E-Mail: trade-ssw-dumping@ec.europa.eu).

Die nach der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1106/2013 auf Einfuhren von Viraj Profile Ltd eingehobenen Antidumpingzölle sollten erstattet oder erlassen werden. Die Erstattung beziehungsweise der Erlass der Zölle ist bei den nationalen Zollbehörden nach Maßgabe der geltenden Zollvorschriften zu beantragen.