th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Russland

Phytosanitärmaßnahmen betreffend Verpackungsholz

Verpackungsholz, wie viele sonstige pflanzliche Produkte (laut einer zwischen dem Landwirtschaftsministerium und dem Zollkomitee abgestimmten Liste, letzte Fassung des Zollkomiteeschreiben vom 26.12.2001 Nr.07-21/51328) unterliegen einer phytosanitären Kontrolle, die entweder an der Eingangszollstelle (an der Grenze) bzw. Abfertigungsstelle (Zolllager der zeitweiligen Aufbewahrung im Destinationsort) oder auch auf dem Güterlager des Importeurs (falls diese Kontrolle vorhin aus technischen Gründen seitens der Inspektion nicht gemacht werden konnte) erfolgt.

Um dieses allerdings zu ermöglichen, wird seitens des Importeurs/Deklaranten ein Antragsschreiben an das Quarantäneorgan gerichtet werden, in dem dargelegt wird, welche Ware, von wem, fuer welche Zwecke, wohin, mit welchem Transportmittel etc. gebracht wird. Das Quarantäneorgan erteilt die Einfuhrgenehmigung, deren Nummer, Ausgabedatum und Bezeichnung des Ausstellungsorgans der Deklarant in die Güterzolldeklaration (Punkt 44) einträgt. Das Genehmigungsoriginal bleibt beim Deklaranten nach Vorzeigen beim Zoll (wenn dieses Dokument bereits bei der Zollabfertigung ausgestellt wurde). Jedenfalls ist es die Aufgabe des russischen (bzw. hier ansässigen) Importeurs, die Antragstellung bei dem zustaendigen Quarantaeneorgan vorzunehmen und mit ihm im Bedarfsfall im Kontakt zu bleiben, da eine ausländische Firma aufgrund des Erfordernisses der Ansässigkeit in der Russischen Föderation dazu nicht berechtigt ist.

Die zentrale Quarantäneinspektion für Moskau heisst "Staatliche Grenzinspektion fuer Pflanzenquarantäne für Moskau".

Wie die Außenhandelsstelle Moskau mit Mail vom 05.11.2009 mitteilte, ist die bisherige russische Regelung betreffend der phytosanitären Quarantäne-Kontrolle von Holzverpackungen (die als Waren eingeführt werden) mit darauf folgender Ausstellung eines Beschau-Aktes und einer Quarantänegenehmigung, welche aufgrund der Vorlage eines Phytosanitärzertifikates erfolgen kann, weiter aufrecht.

 
Es wurde allerdings ein neues Normativ-Dokument vom Zoll angenommen: Das FTS-Schreibens vom 10.07.09, Nr.14-82/31931, in dem die Forderung nach einer ISPM Nr. 15 konformen Behandlung und Markierung bei Einfuhren sämtlicher Verpackungsträger aus Holz nun festgeschrieben wird.   

 


AC MOSKAU
Wirtschaftskammer Österreich
Tel: +7 095 725 63 66
Fax: +7 095 230 26 87
Email: moskau@wko.at


 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.