th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Südkorea: Samsung NEXT finanziert globalen 150-Millionen-US-Dollar-Start-up-Fonds

Fonds bietet Samsung mehr Zugang zu großartigen Ideen, Produkten und Talenten

Samsung NEXT (ehemals Samsung Global Innovation Center) hat bei der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die Auflage des Samsung NEXT-Fund angekündigt. Der USD 150 Millionen schwere  Venture Capital Fonds dient der globalen Unterstützung von Tech-Start-ups und ermöglicht es dem südkoreanischen Unternehmen auf seine bestehende Multi-Phasen-Innovationsplattform aufzubauen und junge Technologieunternehmer mit Finanzmitteln, Ressourcen und Deep-Domain-Expertise zu unterstützen.

Der Fonds investiert in Start-ups von Pre-Seed bis zu Series B, wobei der Fokus auf Virtual Reality, künstlicher Intelligenz, und Internet of Things (IoT) liegt. Zu den Unternehmen, die bereits Kapital erhalten haben, zählen unter anderem: Converge Industries (kommerzielle Drohnen), Entry Point VR (Verbreitung von Virtual Reality Inhalten), Filament (Private Wireless Networks), Intezer (Kontrolle eigener Software)und Virtru (E-Mail Sicherheit).

"Der Samsung NEXT-Fonds erweitert unsere globale Reichweite und bietet Samsung mehr Zugang zu großartigen Ideen, Produkten und Talenten," meinte Brendon Kim, Vice President und Geschäftsführer von Samsung NEXT Ventures.

In September 2016 eröffnete neben den bestehenden Standorten in Mountain View, New York, San Francisco und Korea bereits das fünfte Büro in Tel Aviv. Zusätzlich plant Samsung NEXT weitere internationale Expansionen im kommenden Jahr. "Wir sind sehr an Partnerschaften mit Startups und nachhaltigen Beziehungen zu Startup Hotspots rund um die Welt interessiert", sagte Emily Becher, Geschäftsführerin und Leiterin der internationalen Expansion von Samsung NEXT.

Wie bereits in der Vergangenheit – etwa mit der Innovation Bridge Asia in Korea 2016  - bietet das AußenwirtschaftsCenter Seoul Informationen und Unterstützung für österreichische Unternehmen mit Interesse am koreanischen Markt. Sie suchen weitere Informationen zu den Themen Innovation und Startups in Südkorea? Kontaktieren Sie das Außenwirtschaftscenter Seoul!

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.