th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Übersicht drittl. Phytosanitärmaßnahmen betreffend Verpackungsholz

Allgemeine Informationen

Nach der Verabschiedung eines internationalen Phytosanitärstandards für rohes Verpackungsholz im Rahmen der FAO (ISPM Nr. 15 "Guidelines for regulating wood packaging material in international trade") im März 2002 gingen die Staaten in der Folge daran, die Anforderungen des Standards an Verpackungsholz (im wesentlichen Hitzebehandlung oder Begasung und Kennzeichnung) in ihr nationales Recht umzusetzen. Da es keinen international vereinbarten Termin für den Vollzugsbeginn gibt, besteht in dieser Einführungsphase eine der Schwierigkeiten für den Exporteur darin, den Überblick über die Stichtage der Zielländer herzustellen.

Unser derzeitiger Wissensstand zur Umsetzung des internationalen Standards ISPM Nr. 15 ist folgender:
Australien und Brasilien erkennen den Standard alternativ zu ihren bisherigen Anforderungen an Verpackungsholz grundsätzlich bereits an. Die EU hat einfuhrseitig das Datum 1.3.2005 festgelegt. (Übersicht über das EU-Einfuhrregime)


Im übrigen sind nach unseren Informationen bisher folgende Daten notifiziert bzw. mitgeteilt worden:

Ägypten: 1.10.2005

Argentinien: 14.9.2005

Australien: 1.9.2004

Benin: 2010

Bolivien: 2.9.2005

Bosnien-Herzegowina: 1.1.2009

Brasilien: 2.1.2004

Chile: 1.6.2005

China: 1.1.2006

Costa Rica: 19.3.2006

Dominikanische Republik: 1.7.2006

Ecuador: 1.7.2006

Guatemala: 1.2.2006

Honduras: 1.8.2005 (nur für Exporte, Importe nicht betroffen)

Indien: 1.11.2004

Indonesien: 1.1.2010

Iran: 1.1.2010

Israel: 1.10.2009

Jamaika: 1.1.2011

Japan: 1.4.2007

Jemen: 2007

Jordanien: 26.11.2005

Kamerun: 2009

Kanada: 5.7.06

Kasachstan: 1.7.2011

Kenia: 1.1.2006 (nur für Exporte, Importe nicht betroffen)

Kolumbien: 15.9.2005

Libanon: 1.7.2006

Malaysia: 1.1.2010 ("grace period" bis 1.7.2010)

Mexiko: 16.9.2005

Moldawien: 1.1.2007

Neuseeland: 1.1.2009

Nicaragua: 1.7.2006

Nigeria: 30.9.2004

Norwegen: 1.1.2009

Oman: voraussichtlich 1.12.2006 (ev. erst 1.1.2007)

Panama: 17.2.2005

Paraguay: 15.9.2006

Peru: 1.2.2006

Philippinen: 1.6.2005

Russland: 26.12.2001

Samoa: 2014

Schweiz: 1.1.2006 (Ende der Übergangszeit)

Serbien 19.2.2010

Seychellen: 1.3.2006

Sri Lanka: 8.3.2010

Südafrika: 1.3.2005

Südkorea: 1.6.2005

Syrien: 1.4.2006

Taiwan: 1.1.2009

Trinidad & Tobago: 15.9.2005 (nur für Exporte, Importe nicht betroffen)

Türkei: 1.1.2006

Ukraine: 1.3.2006

Uruguay: 29.6.2006

USA: 5.7.2006

Venezuela: 1.4.2006

 

Die Informationen stammen überwiegend von den örtlich zuständigen Außenwirtschaftscenter der Wirtschaftskammer Österreich.

Die Übersicht erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf jederzeitige Aktualität, da ihr kein regelmäßiger Udate-Mechanismus zugrunde liegt. Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Außenhandelsstelle.

Informationen zu Pflanzenschutz im Allgemeinen und Phytosanitärmaßnahmen betreffend Verpackungsholz im Speziellen finden Sie auch auf den Seiten des BMLFUW (unter "Forstliche Produktion" bzw. unter "Forstlicher Pflanzenschutz") und auf der Homepage des Bundesamtes für Wald.  


 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.