th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verbesserte Bedingungen für österreichische Exporteure im frankophonen Westafrika

Offensivere OeKB-Deckungspolitik für Côte d’Ivoire und Senegal

Die OeKB weitet für die Côte d’Ivoire und Senegal die versicherbaren Kreditlaufzeiten und die Richtgrößen für kommerzielle Geschäfte aus. Die beiden Länder sind zwar in höheren OECD-Länderkategorien, zeichnen sich allerdings durch eine anhaltend positive Entwicklung und ein interessantes Marktpotential aus. Die verbesserten Bedingungen sollen österreichische Exporteure bei ihren Bemühungen um eine stärkere Diversifizierung ihrer Zielmärkte unterstützen. Die Côte d’Ivoire und der Senegal stellen Schwerpunktmärkte für das AußenwirtschaftsCenter Casablanca im frankophonen Westafrika dar. 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.