th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Verbindungselemente aus Eisen oder Stahl mit Ursprung in China, ausgeweitet auf Malaysia

EU verlängert Antidumpingmaßnahmen

Gegen Einfuhren von Verbindungselemente aus Eisen oder Stahl der Tarifnummer ex 7318 mit Ursprung in China, ausgeweitet auf Malaysia bestehen endgültige Antidumpingmaßnahmen.  Ende Jänner 2014 wurde auf Antrag der “European Industrial Fasteners Association (EIFI)” eine Auslaufüberprüfung eingeleitet.

 

Die Kommission ist nach durchgeführter Untersuchung zu dem Schluss gelangt, dass durch das Vorhandensein von Kapazitätsreserven, die weltweite Fortsetzung von Dumping- und Preisunterbietungspraktiken, die geplante Weiterentwicklung von Produktionskapazität, Produktpallette in China sowie wachsenden Handelshemmnissen auf anderen wichtigen Drittlandsmärkten der Unionsindustrie großen Schaden zufügt würde, sollten die Maßnahmen auslaufen.

 

Die Kommission gibt daher mit Durchführungsverordnung (EU) 2015/519, Amtsblatt L 82 v. 27.3.2015 die Fortsetzung der Antidumpingmaßnahmen in unveränderter Höhe bekannt. Die Antidumpingzölle betragen demnach weiterhin 74,1%, für die kooperierenden chinesischen Hersteller (siehe Anhang I der erwähnten Verordnung) 54,1%. Für eine Reihe von Unternehmen gelten bei Vorlage einer gültigen Handelsrechnung, die den Vorgaben in Anhang II entsprechen muss, unternehmensspezifisch niedrigere Antidumpingzölle.

 

Die Maßnahmen gelten aus Umgehungsgründen auch für Ware, die aus Malaysia versandt wurde. Die in Art 1 Z4 gelisteten malaysischen Hersteller sind von den Antidumpingzöllen ausgenommen, da sie ihre tatsächliche Produzenteneigenschaft beweisen konnten.

 

Die verlängerten Antidumpingmaßnahmen gelten für die Dauer von fünf Jahren.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.