th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Wichtige Informationen für Importeure

Agrarwaren und sonstige Produkte

Einleitung einer Schutzmaßnahmenuntersuchung betreffend die Einfuhren von Indica-Reis mit Ursprung in Kambodscha und Myanmar

Dieses Instrument der APS-Verordnung wird erstmalig genutzt

Eröffnung eines EU-Zollkontingents für das Jahr 2018 für bestimmte nicht alkoholhaltige Getränke mit Ursprung in Norwegen

Erhöhung der Kontingentmenge um 10% gegenüber jener des Vorjahres 

Verstärkte amtliche Kontrollen bei der Einfuhr bestimmter Futtermittel und Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs

Die Änderungen von VO (EG) Nr. 669/2009 gelten ab 1.1.2018

Neue EU-Zollkontingentregelungen und Zollsenkungen im Fleisch-, Getreide- und im Milchsektor zur Umsetzung von CETA-Verpflichtungen

Kanadische Ursprungserzeugnisse des Fleisch-, Milch- und Getreidebereichs (Weichweizen) erhalten in der EU begünstigten Marktzugang

Einfuhrzölle im Zuckersektor

Verlängerung der Nichtanwendung der zusätzlichen Einfuhrzölle bei mehreren Zuckererzeugnissen bis 30.9.2022

Erdnüssen aus den Vereinigten Staaten von Amerika

Streichung aus der Liste der genehmigten Prüfungen auf Aflatoxine vor der Ausfuhr

Maßnahmen im Interesse der Lebensmittelsicherheit betreffend Lebens- und Futtermittel nicht tierischen Ursprungs

Verschärfungen betreffend Erdnüsse, Haselnüsse und verschiedenes Obst und Gemüse

Sofortmaßnahmen für aus Indien eingeführte Sendungen mit zum menschlichen Verzehr bestimmten Aquakulturerzeugnissen

Rückstandskontrollen an mindestens 50% der Sendungen

Sofortmaßnahmen zur Aussetzung der Einfuhr getrockneter Bohnen aus Nigeria

Änderung tritt mit 3.6.2016 in Kraft

Änderung von Maßnahmen betreffend die Einfuhr bestimmter Zitrusfrüchte mit Ursprung in bestimmten Drittländern zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung des Schadorganismus Phyllosticta citricarpa (McAlpine) Van der Aa

Die Änderungen sind mit 1.6.2016 wirksam geworden

Verlängerung der Aussetzung der Einfuhr von Lebensmitteln aus Bangladesch, die Betelblätter („Piper betle“) enthalten oder aus ihnen bestehen

Fortbestandes der Problematik der Salmonellenbelastung

Maßnahmen zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen durch bestimmtes Gemüse mit Ursprung in Ghana

Einfuhrverbot gilt bis Ende 2016 

Klarstellungen zu den Schutzmaßnahmen betreffend aus China eingeführte Erzeugnisse tierischen Ursprungs

Teil I des Anhangs betreffend nicht bescheinigungspflichtige Waren wird neu gefasst

Sofortmaßnahmen zur Aussetzung der Einfuhr getrockneter Bohnen aus Nigeria

Bislang bestand für diese Waren nur eine Kontrollpflicht

Maßnahmen zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Anoplophora glabripennis (Motschulsky)

Überschneidungen mit bereits in Anwendung befindlichen Maßnahmen

Maßnahmen zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Xylella fastidiosa (Wells et al.)

Einfuhrverbote und Verbringungsbeschränkungen für Pflanzgut 

Maßnahmen hinsichtlich bestimmter Zitrusfrüchte mit Ursprung in Südafrika zum Schutz der Union gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Phyllosticta citricarpa (McAlpine) Van der Aa

Die EU-Mitgliedstaaten haben die zur Umsetzung dieses EK-Beschlusses erforderlichen Maßnahmen zu setzen 

EU-Holzverordnung und FLEGT

Übersicht über die bislang veröffentlichten Rechtsvorschriften 

Verlängerung und Ausweitung der seit 2013 geltenden Kontrollmaßnahme für Verpackungsholz als Ladungsträger gewisser Erzeugnisse aus China

Zoll wird Sendungen gewisser Stein-  und keramischer Erzeugnisse sowie  flachgewalzter Erzeugnisse aus Eisen oder nicht legiertem Stahl erst nach Prüfung durch den Pflanzenschutzdienst freigeben 

Schutz vor der Einschleppung von Inselapfelschnecken der Gattung Pomacea (Perry)

Sofortmaßnahmen der EU 

Tarifierung von Oldtimern

Richtlinie der Österreichischen Zollverwaltung


Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.