th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Zu Besuch beim eidgenössischen Innovationsweltmeister

Das AußenwirtschaftsCenter Zürich lud vom 6. bis 7.9.2016 interessierte Unternehmer zur Zukunftsreise in die Schweiz ein

Rund um das Thema Robotik wurde den interessierten Unternehmern und Forschern aus Österreich ein vielfältiges Programm geboten. Gestartet ist die Delegation in Glattbrugg bei der F&P Robotics, welche zwar erst 2014 gegründet wurde, aber bereits mit der Entwicklung einer neuen Generation von Roboter-Armen für die kollaborative Robotik auf sich aufmerksam macht. Vom familiären Betrieb hin zum Weltmarktführer im Bereich der Roboter basierten Rehabilitationstherapien: Spezifisch für die österreichische Delegation zeigte die Hocoma AG am Beispiel des Tiroler Landeskrankenhauses in Hochzirl auf, wie moderne Rehabilitationszentren zukünftig aussehen könnten.  

Ein essentieller Faktor, welcher die Schweizerischen Höchstleistungen im Bereich Innovation enorm begünstigt, ist die Eidgenössische Technische Hochschule ETH Zürich. Neben der Ausbildung der unbedingt notwendigen Fachkräfte tritt die ETH auch als führender Entwickler und Spin-Off Enabler im Bereich der Robotik auf. Dies wurde auch ersichtlich bei dem eindrücklichen Besuch im ETH Labor für autonome Systeme und beim Vortrag von Prof. Dr. Roland Siegwart, dem Leiter des Labors. Dabei hat die Delegation erfahren, dass viele der innovativsten Projekte von Bachelor-Studenten im Rahmen des Studiums entwickelt werden. Für große Begeisterung sorgt schließlich auch die Live-Vorführung des neusten Laufroboters. 

Während der erste Tag als Inspirationsquelle diente, bot der zweite Tag mit dem Besuch der Sindex, der Leitmesse für industrielle Automation, die Möglichkeit direkt Kontakte mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartner zu knüpfen. Neben einer Sonderzone Robotik zeichnete sich auch auf den Messeständen der Unternehmen wie Stäubli, Kuka, ABB und Fanuc, ab, dass die kollaborative Robotik großes Potenzial hegt und vielleicht schon in wenigen Jahren Einzug in unser Leben und in unsere Wirtschaftslandschaft hält.  

Prof. Dr. Roland Siegwart (Zweiter von rechts) stellt den neusten Laufroboter im Autonomous System Lab der ETH vor.
Prof. Dr. Roland Siegwart (Zweiter von rechts) stellt den neusten Laufroboter im Autonomous System Lab der ETH vor.
Besuch der Delegation bei F&P Robotics in Glattbrugg. Ganz rechts: Geschäftsleitungsmitglied Michael Früh. In der Mitte: Mag. Manfred Schmid, Wirtschaftsdelegierter in Zürich am Ball.
Besuch der Delegation bei F&P Robotics in Glattbrugg. Ganz rechts: Geschäftsleitungsmitglied Michael Früh. In der Mitte: Mag. Manfred Schmid, Wirtschaftsdelegierter in Zürich am Ball.
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.