th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Zubereitete Venusmuscheln

EU gibt Einreihung in Kombinierte Nomenklatur bekannt

Ganze Venusmuscheln (Meretrix meretrix, Meretrix lyrata) in der Schale werden hitzebehandelt und  anschließend eingefroren. In Netzsäcken dicht zusammengehalten und in 10-kg-Verpackungen aufgemacht. Bei der Hitzebehandlung werden die Venusmuscheln mindestens sieben Minuten in Wasser mit einer Temperatur von 98 °C bis 100 °C getaucht. Dabei erreicht die Temperatur im Inneren der Venusmuscheln 90 Sekunden lang mindestens 90 °C.

Die Ware ist nicht für den unmittelbaren Verzehr geeignet.

Blanchieren durch kurze Hitzebehandlung, aber ohne eigentliches Kochen, schließt eine Einreihung in Kapitel 3 nicht aus. Venusmuscheln, die einer Hitzebehandlung unterzogen wurden, bei der die Temperatur im Inneren der Venusmuscheln 90 Sekunden lang mindestens 90 °C erreichte, sind jedoch nicht als blanchierte, sondern als gekochte Venusmuscheln anzusehen. Das Erzeugnis ist daher unter der Tarifnummer 1605 56 00 als zubereitete Venusmuscheln einzureihen (Durchführungsverordnung 2015/1721, Amtsblatt L 252 v. 29.9.2015).

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.