th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ausschreibung: Slowenien fördert neue Flugverbindungen

Finanzielle Anreize im Wert von 5 Mio. Euro für die Herstellung regulärer Flugverbindungen nach Ljubljana 

Die Ausschreibung sieht das Wirtschaftsministerium als eine Antwort auf die Covid-19 Pandemie und die wirtschaftlichen Schäden, die diese in der Luftfahrt-Branche weltweit verursacht hat. Bereits im Vorjahr hatte die Insolvenz des Flagcarrier Adria Airways für einen drastischen Rückgang der internationalen Verbindungen zum und vom Hauptstadtflughafen Brnik geführt.

2020 hatten 17 Fluglinien die Absicht, Flüge nach Slowenien anzubieten. Wegen des Ausbruchs der Pandemie boten Anfang 2020 nur mehr 12 Fluglinien eine Flugverbindung nach Slowenien an, im Oktober 2020 waren es zuletzt nur noch 5. Laut Prognosen des größten slowenischen Flughafens wird der Flugverkehr in Vergleich zu 2019 um mehr als 80% sinken.

Die Absicht der Ausschreibung ist es, bestehende Flugverbindungen zu erhalten sowie die Herstellung neuer Flugverbindungen mit Slowenien zu fördern. Laut Ausschreibung (in slowenischer Sprache) werden Fluggesellschaften während der nächsten Sommersaison (März bis Oktober) reguläre Flugverbindungen nach Slowenien wenigstens zwei Monate aufrechterhalten und dabei mindestens zweimal pro Woche einen slowenischen Flughafen anfliegen müssen. Die Ausschreibung wurde auf drei Phasen aufgeteilt, die Anmeldefrist für die erste Phase, in der 1,5 Mio. Euro an Subventionen zur Verfügung stehen, läuft am 9. November aus. Gesamt umfasst die Ausschreibung Mittel im im Wert von 5 Mio. EUR.

Weitere Information in slowenischer SpracheAusschreibung (leider nur in slowenischer Sprache).