th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Belgien: Branchenprofil Holz und Papier

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation 

Belgiens Staatsfläche beträgt 30.688 km², 23% (706.530 ha) davon sind bewaldet. Die Region Wallonie ist mit 557.909 ha am waldreichsten.

Es dominiert die Produktgruppe Holzplatten, gefolgt von Bauelementen, Verpackungen und verschiedenen Holzarbeiten. Die höchsten Umsatzsteigerungen verzeichnen die Holzplatten. 

Konkurrenzsituation

Die belgische Holzindustrie deckt von der Rund- und Sägeholzproduktion bis hin zu Möbeln eine sehr breite Produktpalette ab. Außerhalb Europas zählen vor allem China, Russland, die USA und Kanada zu den härtesten Konkurrenten der belgischen Holzindustrie.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

In vielen Bereichen ist die CE-Zertifizierung bereits obligatorisch, um ein Holzprodukt in Belgien auf den Markt zu bringen. Dies gilt unter anderem für Schnittholz, Holz-Paneele, Balkenbau und seit 2013 auch für Brettschichtholz. Für österreichische Produzenten sind die zwingenden EU-Normen zu beachten.

Österreichische Holzexporte nach Belgien steigen stetig. Ein Trend, der die hochpreisige Produktsparte betrifft, ist der des gesundheitsbewussten Wohnens. Passiv- und Energiesparhäuser werden immer populärer, insbesondere jene aus Holz. Heute weist Belgien, nach Österreich und Deutschland, die höchste Anzahl an Passivhäusern auf.

Chancen für österreichische Unternehmen

Die im letzten Jahrzehnt zahlenmäßig stark angestiegenen Importe weisen Belgien als attraktiven Markt aus. Chancen für den Holzexport nach Belgien bestehen insbesondere durch den zunehmenden Einsatz von Biomasse für Heizzwecke und der Nachfrage nach Holzbauten.

Sie suchen ausführlichere Informationen zur Branche Holz und Papier?
Kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Brüssel!

Stand: