th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Burkina Faso: Schweizer Axpo-Gruppe errichtet 30 MW-Solarkraftwerk

Projektfinanzierung wird auf 35,4 Mio. Euro geschätzt

Burkina Faso wird in der Nähe der Stadt Pâ, 250 km südöstlich von Ouagadougou, ein neues 30-MW-Großkraftwerk für erneuerbare Energien erwerben. Die gesamte Leistung der Anlage wird an die Burkina Faso National Electricity Company, SONABEL, übertragen.

Die Projektfinanzierung wird auf 35,4 Millionen Euro geschätzt, 80% werden vom Emerging Africa Infrastructure Fund (EAIF) finanziert, einem Mitglied der Private Infrastructure Development Group (PIDG. Der Finanzabschluss ist für das zweite Quartal des laufenden Jahres geplant. Das Projekt wird der Urbasolar-Gruppe der Schweizer Axpo-Gruppe anvertraut, die 20% des Projekts übernimmt. Die Gruppe wird die Anlage bauen und betreiben. Der Bau wird voraussichtlich in 18 Monaten abgeschlossen sein. 

EAIF hat bislang die Finanzierung von 20 Projekten für erneuerbare Energien auf dem Kontinent in Höhe von insgesamt 350 Mio. USD an Darlehen an Förderer des privaten Sektors durchgeführt, und somit 825 MW sauberer und erneuerbarer Energie nach Afrika gebracht.