th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Chinesische Zentralbank führt digitale CNY-Wallet-App ein

In Zukunft auch Vorteile im Cross Border E-Commerce mit dem digitalen Renminbi 

China hat Anfang 2022 eine offizielle e-CNY-App für Zahlungen und Geldtransfers mit dem digitalen Reminbi auf den Markt gebracht. Parallel testet das Land weiterhin seine digitale Zentralbankwährung. Die App steht vorerst Nutzern in zwölf Städten und Regionen zur Verfügung, darunter Shenzhen, Shanghai und Peking. 

Neun Partnerbanken unterstützen die e-CNY-App

Die Partnerbanken sind die sechs staatlichen Geschäftsbanken des Landes, darunter Bank of China und China Construction Bank, zwei Online-Banken – die von Tencent Holdings unterstützte WeBank und die von der Ant Group betriebene MYbank und China Merchants Bank. Benutzer können sich für ein Konto anmelden und die digitale Wallet verwenden, sobald sie der App ihren Standort freigeben und mit ihrer digitalen Geldbörse verknüpfen. Benutzer können Geld überweisen und Online- und Offline-Zahlungen durchführen. Somit unterscheidet sich die App nicht von Alipay und WeChat Pay, den dominierenden mobilen Zahlungsarten in China. 
Es stehen vier Typen von e-CNY Konten mit unterschiedlichen Guthaben- und Zahlungsobergrenzen zur Verfügung. Allein mit Mobilnummer kann man sich zum Beispiel für ein Konto mit einem Höchstguthaben von 1.385 Euro und Zahlungslimit von 277 Euro registrieren. Für diesen Kontotyp dürfen die jährliche Zahlungen 6.925,2 Euro nicht überschreiten.

Auch für Cross Border E-Commerce vorteilhaft

Das „White Paper on the Development of China‘s Digital RMB“ hat gezeigt, dass bis zum Oktober 2021 bereits 140 Millionen digitale persönliche Wallets angelegt wurden. Die kumulierten digitalen Renminbi-Transaktionen haben sich von Ende Juni bis Mitte Oktober 2021 von 4,78 Milliarden Euro auf 8,59 Milliarden Euro fast verdoppelt.
In Zukunft soll der digitale Renminbi auch für Cross Border E-Commerce Vorteile bringen, z. B. niedrigere Transaktionskosten und mehr Sicherheit bei Transaktionen, obwohl der digitale Renminbi vorerst nur bei inländischen Zahlungen im Einzelhandel verwendet wird.

Haben Sie Fragen zur Chinesischen Digitalwährung, mobilen Zahlungsmöglichkeiten oder FinTech in China? Dann schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an shanghai@wko.at.

Stand: