th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Russland

Aktuelle Lage und Info-Updates

Situation in Russland und eingeführte Maßnahmen

Schließung von Grenzen und Aussetzen von Visa

Bereits Anfang Februar 2020 hat Russland die Grenzen zu China geschlossen und damit begonnen, Visa für Staatsbürger betroffener Gebiete auszusetzen – folgende Länder sind derzeit davon betroffen: China, Südkorea, Iran und Italien.

Darüber hinaus wurde ein Einreiseverbot nach Russland für sämtliche Ausländer von 18. März bis 1. Mai eingeführt - Ausnahme bilden Diplomaten, offiziellen Delegationen, Transitreisende, Fahrzeugführer im internationalen Verkehr, Crews von Flugzeugen, Schiffen und Zügen sowie dauerhaft in Russland ansässige Personen und Familienangehörige russischer Staatsbürger.

Weiters wurden seit 30. März der Grenzverkehr für Fußgänger, Landfahrzeuge, Eisenbahn und Schiffe eingeschränkt und eine Ausreise über diese Verkehrswege ist nur mehr noch in bestimmten Ausnahmefällen möglich. Die Ausnahmebestimmungen sind analog zu den Ausnahmebestimmungen bei der Einreise (siehe oben). Weiters dürfen russische Staatsbürger zudem das Land im Zusammenhang mit dem Tod eines nahen Verwandten verlassen oder mit dem Zug nach Kaliningrad reisen.

Die Konsularabteilung der österreichischen Botschaft in Moskau hat die Visavergabe im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie eingestellt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Österreichischen Botschaft in Moskau.

Das Außenministerium hat am 15. März 2020 eine Reisewarnung für Russland herausgegeben. Ab 21. März 2020 gibt es keine direkten Flüge mehr zwischen Österreich und Russland. Austrian Airlines und Aeroflot haben den Flugverkehr zwischen den zwei Ländern eingestellt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten.

Der reguläre Flugverkehr zwischen Österreich und Russland wurde ab 17. März eingestellt. Ab 27. März sind gar keine internationalen Flüge von und nach Russland mehr möglich (weder Linienflüge noch Charterflüge). Inlandsflüge innerhalb der Russischen Föderation wurden noch nicht verboten, wobei es vereinzelt zu Flugstreichungen kommen kann.

Absage bzw. Verschieben von Großveranstaltungen

Internationale Großveranstaltungen wie beispielsweise das Sotschi Investment Forum Mitte Februar oder das St. Petersburger Forum im Juni 2020 wurden abgesagt bzw. verschoben. Aber auch nationale Großveranstaltungen wie die Krim-Frühling in Moskau werden abgesagt bzw. verschoben. Sport-veranstaltungen, etc. werden ebenfalls abgesagt.

Einreise und Selbstisolation / Quarantäne

Am 1. März wurde der erste Coronavirus-Fall in Moskau bestätigt. Kurz darauf stellte der Bürgermeister der Stadt Moskau einen Plan mit verschiedenen Maßnahmen zur Vorbeugung des Ausbreitung des Virus bzw. Handhabung der Situation vor. In diesem Zusammenhang wurde am 5. März 2020 eine Verordnung über die Einführung des Bereitschaftszustandes für Moskau erlassen, welche Vorkehrungsmaßnahmen für die Einreise aus Gebieten mit Coronavirus-Erkrankungen vorsieht. 

Die Anwendung dieser Maßnahmen wurde mittlerweile auf ganz Russland ausgeweitet und die in der Verordnung genannten Maßnahmen erweitert.

Unter anderem müssen alle in Russland ankommenden Personen (unabhängig von Land und Staatsbürgerschaft) sich über eine Hotline bei den russischen Behörden melden und für eine Selbstisolierung für 14 Tage sorgen. Arbeitgeber sind verpflichtet, die betroffenen Personen für den besagten 14-Tage-Zeitraum von zu Hause arbeiten zu lassen, in den Krankenstand zu stellen oder vom Dienst zu suspendieren.

Es werden routinemäßig Temperaturmessungen bei ankommenden Passagieren durchgeführt. Bei konkretem Verdacht auf Erkrankung können selbstverständlich alle Einreisenden angehalten, untersucht und unter Quarantäne gestellt werden.

In Ergänzung zu den oben beschriebenen Maßnahmen wurden auch Arbeitgeber in Russland dazu verpflichtet, Temperaturmessungen bei Ihren Miterbeitern vorzunehmen und Personen mit erhöhter Körpertemperatur vom Arbeitsplatz zu entfernen.

Weitere Informationen können Sie den Verordnungen der Stadt Moskau im Downloadbereich entnehmen (Russisch / Deutsch) – die darin genannten Maßnahmen werden analog in anderen Regionen Russlands angewandt.

Beschränkungen für Ausgang, Versammlungen und Veranstaltungen

Am 16. März 2020 eine Stadtverordnung erlassen, die Sportveranstaltungen und anderen Unterhaltungsveranstaltungen bis zum 10. April 2020 grundsätzlich verbietet. Großveranstaltungen mit mehr als 50 Personen in Moskau, der Region Moskau und St. Petersburg sind temporär verboten. Universitäten und Schulen in Moskau und Region Moskau wurden angewiesen, Fernunterricht einzuführen. 

Ab dem 30. März gelten weitgehende Ausgangsbeschränkungen in Moskau und der Region Moskau. Die Wohnung darf nur noch für folgende Tätigkeiten verlassen werden: 

  • Entsorgung von Hausmüll
  • Spazieren gehen mit Haustieren (innerhalb von 100 Metern vom Wohnort)
  • Einkäufe im nächstgelegenen Lebensmittelgeschäft oder Apotheke
  • Aufsuchen von dringender medizinischer Hilfe sowie bei anderen Gefährdungen für die Gesundheit
  • Arbeitsbesuche (für jene, die zur Arbeit geben müssen) 

Nähere Informationen des Erlasses der Stadt Moskau vom 29. März finden Sie hier – die relevanten Passagen im Text sind gelb hinterlegt (Text nur auf Russisch verfügbar). 

Hotlines: 

Verbraucherschutz (Rospotrebnadzor): 8-800-555-49-43
Arbeitsbehörde (Rostrud): 8-800-707-88-41 

Hotline für verpflichtende Meldung bei Einreise aus Ländern mit Corona-Fällen: 

Moskau: 8-495-870-45-09
Region Moskau: 8-800-550-50-30

Unsere betroffenen Veranstaltungen

  • 21.3. - 22.4.2020: Gruppenstand auf „Education and Career 2020“-Messe in Moskau wurde auf 23/24.5 verschoben
  • 26.3.2020: Austrian Business Circle in Moskau wurde verschoben
  • 30.3. - 04.4.2020: Wirtschaftsmission nach Ufa, Tyumen und Chelyabinsk wurde verschoben
  • 20.4. - 21.4.2020: Austrian Showcase Aviation in Moskau wurde verschoben
Stand: