th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Argentinien

Aktuelle Lage und Info-Updates

Das AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires informiert österreichische Unternehmen über Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19) auf Reisetätigkeit, Geschäftstätigkeit und Wirtschaft in Argentinien.

Stand: 7.4.2022


Aktuell & Wichtig 

  • Argentinien hat die Anforderungen für die Einreise für alle Reisenden stark gelockert.
  • Derzeit sind weder ein vollständigs Impfschema, noch die Vorlage eines negativen PCR-Test eine Voraussetzung zur Einreise.
  • Bis dato wurden nach offiziellen Angaben 9.047.408 Infizierte 8.874.269 Genesene und 128.144 Verstorbene gemeldet. Die Durchimpfungsrate liegt derzeit bei 81,6 % der Bevölkerung. (Stand 7.4.2022)

Einreise und Reisebestimmungen

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
JaNeinNein
Einreisende mit vollem Impfschutz sind von der Pflichtquarantäne von sieben Tagen nach Einreise ausgenommen.Es gibt keine Einreiseerleichterungen für Genesene.Alle internationalen Reisenden müssen mit einem negativen PCR-Test, der spätestens 72 Stunden vor Anreise durchgeführt wird, in Argentinien eintreffen. Fünf bis sieben Tagen nach Ankunft muss ein weiterer PCR-Test duchgeführt werden. 

Alle Einreisenden müssen innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt eine eidesstattliche Erklärung über ihren Impfstatus und das Fehlen von COVID-19-Symptomen abgeben.

Außerdem müssen ausländische Staatsbürger über eine Covid-19-Krankenversicherung verfügen, die Krankenhausaufenthalte, Isolierung und/oder medizinische Verlegungen von positiven Personen, Verdachtsfällen oder engen Kontaktpersonen abdeckt. Personen, die auf dem Landweg für einen Zeitraum von weniger als 24 Stunden einreisen, müssen diese Anforderungen nicht erfüllen.

Personen, die ungeimpft einreisen oder deren Impfplan unvollständig ist, wird empfohlen, sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise auf eigene Kosten einem Covid-19-Diagnosetest zu unterziehen.

Regelungen für den Güterverkehr

Der internationale Güterverkehr ist nicht beeinträchtigt. Bei Grenzübertritten kann es durch Einreisekontrollen zu geringen Lieferverzögerungen kommen.

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben 

Ab dem 1. Oktober wird die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes im Freien aufgehoben, wenn man allein oder mit Personen derselben Gruppe unterwegs ist und keine Menschenmenge anwesend ist. In geschlossenen Räumen ist das Tagen des Mundschutzes nach wie vor obligatorisch. 

Soziale Treffen sind für eine unbegrenzte Anzahl von Personen unter Einhaltung von sanitären Präventionsmaßnahmen wie Mundschutz, Distanzierung und Belüftung der Orte wieder möglich.

Geschlossene Räume dürfen wieder zu ihrer 100-prozentigen Kapazität für wirtschaftliche, industrielle, kommerzielle, religiöse, kulturelle, sportliche und soziale Aktivitäten genutzt werden, wobei die Maßnahmen der Mundschutzes, des Abstands und der Belüftung einzuhalten sind. Für Events mit mehr als 1.000 anwesenden Personen sind nach wie vor bestimmte Einschränkungen aufrecht. 

Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft 

Lokale Unternehmen wurden mit Kreditlinien zur Bezahlung der Löhne und Gehälter unterstützt.

Notrufnummern

Aktuelle Informationen in spanischer Sprache zur Covid-19-Situation in Argentinien.

Wenn Sie sich in Argentinien aufhalten und möglicherweise COVID-19 ausgesetzt waren und/oder Fieber, Husten, Halsschmerzen oder Atembeschwerden haben, wählen Sie die Hotline je nach Provinz:

Provincia de Buenos Aires: 148
Catamarca: 383-15-423-8872
Chaco: 0800-444-0829
Chubut: 0800-222-2676
Ciudad Autónoma de Buenos Aires: 107, Whatsapp: 11-5050-0147
Córdoba: 0800-122-1444
Corrientes: 0379-497-4811 / 379-4895124
Entre Ríos: 0800-777-8476
Formosa: 107
Jujuy: 0800-888-4767
La Pampa: 0800-333-1135
La Rioja: 107 / 911
Mendoza: 0800-800-26843
Misiones: 0800-444-3400
Neuquén: 0800-333-1002
Río Negro: 911
Salta: 911
San Luis: 107
San Juan: 107
Santa Cruz: 107
Santa Fe: 0800-555-6549
Santiago del Estero: 0800-888-6737
Tierra del Fuego, Antártida e Islas del Atlántico Sur: 107
Tucumán: 0800-555-8478