th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Côte d‘Ivoire

Aktuelle Lage und Info-Updates

Das AußenwirtschaftsCenter Casablanca informiert österreichische Unternehmen über Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19) auf Geschäftstätigkeit und Wirtschaft in der Côte d‘Ivoire.

Stand: 4.2.2021


Aktuell & Wichtig

  • 21.1.2021: Ausrufung des Gesundheitsnotstands bis zumindest 28. Februar. Ankündigung verstärkter Durchsetzung der Corona-Maßnahmen.
  • Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird vor allen touristischen und nicht notwendigen Reisen in die Côte d’Ivoire gewarnt. Mit anhaltenden Einschränkungen im Reiseverkehr ist weiterhin zu rechnen.

 Einreise und Reisebestimmungen

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
NeinNeinNein
negativer PCR-Test nicht älter als 72 Stunden bei check-in / keine Quarantäne
  • Seit 1. Juli 2020 ist die Einreise nach Côte d’Ivoire unter Einhaltung erhöhter Sicherheitsmaßnahmen wieder möglich. Ein im Vorfeld ausgefülltes Online-Formular (siehe unten) und ein negativer COVID-Test (PCR), der nicht älter als 5 Tage ist, sind bei Einreise mitzuführen.
  • Bei Ausreise kann ein PCR-Test gegen CFA 50.000 (ca. 80 Euro) am Flughafen Abidjan oder einem Testcenter im Stadtzentrum durchgeführt werden.
  • Eine jede Flugreise muss online angemeldet werden. Nach der Entrichtung einer Bearbeitungsgebühr von 2000 CFCA erhält man eine Bestätigung. Diese muss ausgedruckt mitgeführt werden.
  • Am Flughafen Abidjan wird auch bei Ausreise ein aktueller negativer PCR-Test verlangt.
  • Die Land- und Seegrenzen bleiben weiterhin für ausländische Reisende geschlossen.
  • Zudem gelten verstärkte Einreisebestimmungen bei Rückreise nach Österreich, etwa ein negativer COVID-Test und ein Einreiseformular. Planen Sie daher auch rechtzeitig Ihre Rückreise. Informieren sie sich tagesaktuell

Regelungen für den Güterverkehr

  • Landesgrenzen für Güterverkehr offen
  • Lkw-Fahrer werden bei Grenzübergang einer Gesundheitskontrolle unterzogen
  • Hafenaktivitäten normal, Verzollung digitalisiert

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

  • Mundmaske und 2 m Abstand zur nächsten Person angeordnet.
  • Menschenansammlungen müssen unbedingt gemieden werden
  • COVID-19-Tests können in der Uniklinik Treichville (Abteilung SMIT – Service des Maladies Infectieuses et Tropicales) und am Flughafen Abidjan gegen CFA 50.000 (ca. 80 Euro) durchgeführt werden.

Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

  • Einrichtung eines wirtschaftlichen und sozialen Unterstützungsprogramms mit geschätzten 2,6 Milliarden Euro. Das entspricht 5% des BIP der Côte d’Ivoire.
  • Nach Angaben des Regierungschefs sind alle Schlüsselsektoren der Wirtschaft (landwirtschaftliche Exporte und Importe, Bauwesen, Verkehr, Industrie, Handel) von den Auswirkungen der Corona Pandemie betroffen. Zu diesem Zweck ist im Vorgriff auf die wirtschaftliche Rezession nach der Gesundheitskrise ein wirtschaftlicher, sozialer und humanitärer Unterstützungsplan im Wert von 1.700 Milliarden FCFA (ca. 2,6 Mio. Euro) geplant. Somit stellt der Staat einen Umschlag von 250 Milliarden FCFA zur Unterstützung des Privatsektors zur Verfügung. Der gleiche Betrag wird auch in den landwirtschaftlichen Einkommensketten ausgezahlt.
  • Reduzierung der Transportgenehmigung um 25%
  • In Bezug auf die Zahlung von Wasser- und Stromrechnungen ordnet die Regierung die für diese Leistungen zuständigen Strukturen an, diese zu verschieben.
  • Die Regierung verspricht der Gesundheitsbehörde einen Sonderbonus für ihren Einsatz während der gesamten Dauer der COVID-19-Krise.
  • Kakaosektor: Der Kaffee-Kakao-Rat der Côte d’Ivoire (CCC) hat den garantierten Preis für die Halbjahresernte 2019/20 bei FCFA 825 (USD 1,40) pro kg festgelegt. Die Experten schätzten die Gesamtproduktion aufgrund der trockenen Wetterbedingungen in diesem Jahr nur auf 350.000 bis 400.000 Tonnen, tatsächlich konnten jedoch 646.000t (eine Steigerung von 10,4%) produziert werden. Für die Saison 2020/21 wurde der staatlich garantierte Preis auf FCFA 1.000,00 (USD 1,84) angehoben.
  • Der am 8. Juli verstorbene Premierminister Amadou Gon Coulibaly kündigte noch am 31.03.2020 ein revidiertes Wirtschaftswachstum von 3,5 % anstelle von 7,2%, aufgrund von COVID-19 an. Der FMI spricht von 2,6%. Im schlimmsten Fall mit einem Rückgang des BIP um 1,6% für 2020 gerechnet werden.

Weitere Information und Notfallnummern 

  • Rettung SAMU-CI 185
  • SOS MEDECINS - Abidjan: (+212) 22 44 53 53
  • Polizei Notruf 111 und 170
  • Flughafen Abidjan: (+212) 21 75 79 01 und 02
  • Informationen zur wirtschaftlichen Lage und den verschiedenen Sektoren auf Anfrage: AussenwirtschaftsCenter Casablanca

Stand: