th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Syrien

Aktuelle Lage und Info-Updates

Stand: 12.6.2022


Aktuell & Wichtig

  • Syrien gilt weiterhin als Hochinzidenzgebiet mit hohem Infektionsrisiko mit COVID-19.
  • Der Internationale Flughafen Damaskus ist bis auf weiteres geschlossen
  • Der Internationale Flughafen Aleppo ist geöffnet
  • Flüge zwischen Aleppo und Damaskus werden durch Busfahrten ersetzt.
  • Landgrenzen zum Libanon, in Al-Masna und Aboudieh, sind für Reisende von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet
  • Jaber Grenzübergang zwischen Jordanien und Syrien ist für Personen- und Güterverkehr geöffnet.

Einreise und Reisebestimmungen

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseErleichterung für Getestete
JaNeinJa
Doppelt geimpfte Personen müssen bei Einreise keinen negativen PCR-Test vorzeigen. Impfzertifikat reicht aus.Der PCR-Test ist für max. 96 Stunden gültig und bei Ablauf muss in Syrien in Einem der Labore ein weiterer Test gemacht werden, welcher ebenfalls 96 Stunden gültig ist.

Personen, welche doppelt geimpft sind und in Syrien einreisen möchten, müssen keinen negativen PCR-Test vorzeigen. Das Impfzertifikat reicht aus.

Personen, welche nicht doppelt geimpft sind, müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen. Der PCR-Test ist für max. 96 Stunden gültig und bei Ablauf muss in Syrien ein weiterer Test gemacht werden, welcher ebenfalls 96 Stunden gültig ist.

Es gibt keine Quarantäneverpflichtung.

Der Jaber Grenzübergang zwischen Jordanien und Syrien ist ohne Einschränkungen wieder geöffnet.

Al Ramtha Grenzübergang bleibt geschlossen.

Landgrenzen zum Libanon, in Al-Masna und Aboudieh, sind für Reisende von Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Die Wiedereinführung der Direktflüge zwischen Damaskus und Amman wurde bis auf weiteres ausgesetzt.

Es gibt wöchentliche Direktflüge zwischen Aleppo und Beirut.

Der Internationale Flughafen Damaskus ist bis auf weiteres geschlossen

Der Internationale Flughafen Aleppo ist geöffnet

Flüge zwischen Aleppo und Damaskus werden durch Busfahrten ersetzt.

Vom österreichischen Außenministerium ist für Syrien die Sicherheitsstufe 6 (Reisewarnung) ausgestellt. Außerdem wird das Land als Hochinzidenzgebiet in Bezug auf COVID-19 eingeschätzt. Es empfiehlt sich, die jeweils aktuellen Reiseinformationen des Außenministeriums und der Botschaft zu konsultieren.

Reisebestimmungen für die Rückkehr nach Österreich

Die Einreisebestimmungen werden in ein System mit 3 Kategorien eingeteilt:

  • „Staaten/ Gebiete mit einzelnem epidemiologischem Risiko“ siehe Anlage 1
  • „Virusvariantengebiete und -staaten“ siehe Anlage 2
  • Sonstige Staaten und Gebiete (zB Syrien).

Syrien fällt unter die Kategorie der anderen Staaten und Gebiete.

Für Personen, die einen IMPFNACHWEIS über eine Impfung gegen COVID-19 mit einem in Anlage C angeführten Impfstoff (BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson, Sinopharm oder Sinovac) mitführen, welcher nachweist, dass 14 TAGE seit der VOLLIMUNISIERUNG der notwendigen Impfdosis verstrichen sind, entfällt die Quarantäne- und Registrierungspflicht bei Einreise nach Österreich.

Für Personen, die den genannten Impfnachweis bei Einreise NICHT vorzeigen können, gilt weiterhin die Quarantänepflicht für 10 Tage (ein Freitesten ab dem 5. Tag ist möglich). Eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) ist notwendig und einer der Nachweise einer geringen epidemiologischen Gefahr muss bei Einreise erbracht werden. Detaillierte Informationen finden Sie hier.


Regelungen für den Güterverkehr

Die Grenze zu Jordanien ist für den Güterverkehr ohne Einschränkungen geöffnet.

Importierte Ware in jordanischen Lastwagen müssen nicht mehr an der Grenze in syrische Lastwagen umgeladen werden.


Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

Arbeitszeiten für öffentlichen und privaten Sektor: 9:00 – 14:30 Uhr 

Alle Sektoren sind geöffnet.

Seit 22. April gilt:

Alle Besucher von Behörden und öffentlichen Einrichtungen müssen vorweisen können, dass sie gegen COVID-19 geimpft sind oder einen negativen PCR-Test vorweisen, welcher nicht älter als 96 Stunden ist. Andernfalls wird der Einlass untersagt.

  • Ausreichend: Impfzertifikat entweder eine Johnson & Johnson oder Sputnik light. Bei Pfizer und Astrazenica zwei Dosen.

Es gilt die Maskenpflicht und Social Distancing für alle.

Es gilt unverändert ein weitreichender Lockdown in den unter kurdischer Selbstverwaltung stehenden Gebieten im Nordosten, vor allem in den großen Städten, inklusive Ausgangssperren von 19:00 bis 7:00 Uhr.


Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

  • Der syrische Staat erhielt medizinische Hilfe von Russland und China.
  • Die syrische Regierung unterstützt den Agrarsektor im Angesicht der Corona-Krise mit 1,5 Mrd. SYP
  • Das Wirtschaftsministerium setzt bis auf Weiteres den Export von einer Reihe von Arzneimitteln, u.a. gegen Fieber und erhöhte Körpertemperatur, reflektiert aus.
  • Die Regierung unterstützt die Wirtschaft mit SYP 100 Mrd., welche in die Lebensmittel- und Medizinindustrie (Sterilisatoren und Desinfektionsmittel) im öffentlichen und privaten Sektor fließen sollen.
  • Die im Staatsbesitz laufenden Geschäfte der Syrian Trade Establishment STE bleiben weiterhin geöffnet.
  • Entwicklung des syrischen Pfunds auf dem Schwarzmarkt: Anfang März 2020 liegt der US-Dollar bei 1.112 SYP und nun liegt er bei 3.970 SYP
  • Der offizielle Wechselkurs bei der Central Bank of Syria liegt zur Zeit bei 1 USD = 2.513 SYP

Weitere Informationen und Notfallnummern

Wir lassen Sie nicht hängen! 

Mein Team und ich sind für Sie und Ihre Niederlassungen und Vertretungen in Jordanien , dem Libanon , Syrien und dem Irak weiterhin wie gewohnt mit unserem Service unter amman@wko.at und +962 6 593 8400 zur Stelle! Wir finanzieren Sie mit Informationen ua zu lokalem Arbeitsrecht und sozialversicherungsrechtlichen Aspekten in der derzeitigen Krise.

Einblicke in die aktuellen Entwicklungen im Land geben ua folgende Medien: Syria Times, Syrian Arab News Agency.