th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation im Oman 

Aktuelle Lage und Info-Updates

Das AußenwirtschaftsCenter Maskat informiert österreichische Unternehmen über Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19) auf Geschäftstätigkeit und Wirtschaft im Oman.

Stand: 16.5.2022


Aktuell & Wichtig 

  • Abschaffung der verpflichtende Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses für die Einreise in den Oman.
  • Maskenpflicht nur in geschlossenen Räumen. 
  • Abschaffung der Vorregistrierung über die emushrif System (TRF) für alle Einreisende.
  • Wiedereröffnung aller Grenzen vorausgesetzt die Vorlage einer Impfzertifikate mit QR-Code die den Erhalt die vollen zwei Dosen bestätigt.
  • 8 zugelassene Impfstoffe im Oman.
  • Zutritt zu den Einkaufzentren und Restaurants nur mit Vorlage von Impfausweis.
  • Generelle Maskenpflicht und Temperaturkontrollen
  • beschränkte öffentliche Zusammenkünfte und Social Distancing

Einreise und Reisebestimmungen 

Einreise per Flugzeug

  • Die Einreise in den Oman ist seit dem 1. September 2021 wieder für alle möglich. Allerdings sollte das Visum für die Einreise vor der Ankunft über das Royal Oman Police Online-Portal hier beantragt werden. Sollte es jedoch nicht möglich sein, das Visum online zu beantragen, da das System nicht ordnungsgemäß funktioniert, wird den Touristen in diesem Fall das Visum bei der Ankunft erteilt (dies gilt NUR für Touristen die für ein Visa On Arrival berechtigt sind darunter österreichische Staatsbürger). Die Beantragung von anderen Visa Arten (einschließlich Expressvisa) ist über das Royal Oman Police Online-Portal auch wieder möglich. 
  •  Ab dem 1. März, ist die Einreise in dem Oman für alle Personen ohne die Vorlage von einem negativen PCR-Testergebnis möglich. Allerdings, ist die Vorlage des Impfzertifikats noch erforderlich. Voraussetzung zur Einreise dazu ist, dass man zwei Dosen der im Oman zugelassenen Impfstoffe Pfizer BioNTech, Oxford AstraZeneca, Covishield AstraZeneca, Sputnik, Sinovac, Moderna und Sinopharm oder eine Einzeldosis von Johnson & Johnson erhalten hat. Die letzte Dosis muss mindestens 14 Tage vor der voraussichtlichen Ankunft im Sultanat verabreicht worden sein.
  • Maskenpflicht gilt nur in geschlossenen Räumen.
  • Die Vorregistrierung über die Travel Registration Form (TRF) auch bekannt als emushrif) ist seit 22.02.2022 für alle Einreisenden in den Oman ABGESCHAFFT worden. 
  • Reisende müssen eine Krankenreiseversicherung vorlegen, welche auch die Kosten einer COVID-19 Behandlung abdeckt und einen Monat gültig ist. Staatsbürger, GCC-Bewohner, sowie Residents in GCC-Ländern die eine lokale Krankenversicherung haben sind davon befreit.
  • Passagiere unter 18 Jahren sind von der Pflicht zur Impfung und zum PCR-Test ausgenommen, ebenso wie Patienten, die aufgrund einer ärztlichen Bescheinigung nicht geimpft werden können.
  • Reisende müssen eine Unterkunftsbestätigung und ausreichende Geldmittel nachweisen.
  • Transitpassagiere müssen ab 01. Januar 2021 eine Gebühr von OMR 3 (ca. USD 7,8) zahlen, welche schon beim Erwerb des Tickets hinzugerechnet und bei Ankunft am Flughafen nicht mehr bezahlt werden muss.
  • COVID-19- Tests sind in privaten Spitälern möglich und die Preise wurden zwischen OMR 12 (entspricht ca. EUR 28) und 50 OMR (120 Euro) festgesetzt. Ergebnisse von PCR-Tests sollen innerhalb von 24 Stunden verfügbar sein, es ist jedoch mit Verzögerungen zu rechnen.
  • Ab dem 16.02.2022, ist der zuvor für internationale Reisen aus dem Oman notwendige Bestätigungsstempel des Gesundheitsministeriums für PCR Testzertifikate im Oman abgeschafft worden.
  • COVID-19 Tests sind in privaten Spitälern möglich und die Preise wurden zwischen 15 OMR (35 EUR, Antigen) und 50 OMR (120 EUR, PCR) festgesetzt. Ergebnisse von PCR-Tests sollen innerhalb von 2-3 Tagen verfügbar sein.

Einreise per Landweg

Die Einreise über die Landesgrenze aus den VAE ist ab dem 1. September 2021 wieder zugelassen. Dieselben oben genannten Bedingungen gelten für Reisende über die Landgrenze (vollständig geimpft).

Reisebestimmungen nach Österreich

Einreise ohne 3-G: Der bislang bei der Einreise nach Österreich nötige 3-G-Nachweis entfällt ab Montag, 16.05.2022. Das heißt, es gibt keine Nachweis-, Registrierungs- oder Quarantänepflicht mehr.

Während des Aufenthalts in Österreich gelten weiterhin folgende Corona-Schutzmaßnahmen:

  • FFP2-Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln inklusive geschlossener Stationen, im Taxi sowie in Geschäften des lebensnotwendigen Handels (z. B. Apotheke, Supermarkt).
  • Regeln für Kinder:
    • Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske.
    • Für Kinder von 6 bis 13 Jahren ist eine einfache Stoffmaske ausreichend.
    • Ab 14 Jahren ist eine FFP2-Maske notwendig.
  • Die FFP2-Maskenpflicht gilt nicht in Reisebussen, Ausflugsschiffen und Seilbahnen.

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

  • Der Zutritt von Stränden, individuellen Sport Aktivitäten, Ansammlungen und Massensportaktivitäten am Strand und das Betreten von Outdoor-Spielplätzen sind wieder möglich sofern entsprechende Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden. 
  • Hotelbetriebe dürfen mit 100 % ihrer Kapazität ausgelastet werden.
  • Wiedereinführung eines 100-prozentigen Anwesenheitspflicht auf allen akademischen Ebenen, mit der Voraussetzung alle Gesundheitsvorsichtsmaßnahmen einzuhalten, beginnend am Sonntag, den 6. März.
  • Gruppenversammlungen in Hallen, Konferenzen, internationale Ausstellungen und andere Massenveranstaltungen weiterhin mit einer Kapazität von 70 % abgehalten werden sollen.  
  • Malls, Kinos, Geschäfte, Restaurants und Cafés dürfen nur mit 50 % ihrer Kapazität arbeiten. 
  • Ab dem 1. September wird für den Zutritt zu allen Einrichtungen (z.B. Einkaufszentren, Restaurants etc.) die Vorlage des Impfzertifikats erforderlich oder der Tassasud-App sowie des Personalausweises.
  • Zutritt von Moscheen Kirchen und Tempel mit beschränkten Maßnahmen wieder möglich. Wiederaufnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln, Sportveranstaltungen, Freizeiteinrichtungen wie Bowlingcenter und Kinos, sowie Kindergärten. Kinder unter 12 Jahren haben wieder Zutritt zu allen Aktivitäten (z.B. Malls)
  • Wiedereröffnung und Aufnahme von folgenden Geschäftszweigen und Aktivitäten:
    • Friseurgeschäfte und Tabaktrafiken
    • Schwimmbecken von Hotels und Reha-Zentren
    • Touristischen Zielen wie Museen, Burgen & Schlösser

Taxis mit bis zu 2 Fahrgästen und einige Fährverbindungen sind durchgehend in Betrieb. Schiffe dürfen in omanischen Häfen durchgehend anlegen und werden be- und entladen, Crew und Passagiere dürfen nicht von Bord gehen. Der für den Frachtverkehr eigentlich stillgelegte Hafen von Maskat wurde für die Abwicklung von Direktimporten geöffnet. Royal Navy und Royal Airforce haben die Versorgung der Exklusive Mussandam mit Treibstoff, Lebensmitteln und lebenswichtigen Gütern übernommen und ermöglichen über Luftbrücken landesweit den Transfer von Patienten in kritischem Zustand in Spitäler nach Maskat. 

Immer mehr Hotels öffnen nachdem die Regeln für die Hotellerie & Gastronomie erleichtert wurden. 

Die Gesamtzahl der 3-5-Sterne Hotelgäste im Sultanat stieg bis Ende Dezember 2021 um 43,2 %. Es gab ca. 1.219 Mio. Gäste in dieser Hotelkategorie, verglichen mit 851.757 im gleichen Zeitraum 2020. Die Auslastung der Hotels stieg um 44,9 % im Vergleich zu 26,5 % im gleichen Zeitraum 2020. Die Gesamteinnahmen dieser Hotels stiegen bis Ende Dezember 2021 um 19,2 % auf OMR 101,668 Mio., verglichen mit OMR 85,292 Mio. im Vergleichszeitraum des Jahres 2020.

Kunden sollen Handschuhe tragen und Temperaturmessungen werden durchgeführt. Es besteht Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Es sollen Mindestabstände eingehalten werden. Soweit als möglich sollen digitale Systeme eingesetzt werden und Mitarbeiter sollen nicht zwischen Filialen transferieren.

Ab dem 6. Dezember mussten alle Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Jedoch sind alle Abteilungen und Mitarbeiter verpflichtet sich an die Vorsichtsmaßnahmen zu halten.

Die Erreichbarkeit der Ansprechpartner in Behörden und Unternehmen ist durchgängig. Die Nutzung von Zoom, Skype, MS Teams etc. ist im öffentlichen Sektor nach wie vor nicht Usus, auch in der Krise wurden persönliche Treffen bevorzugt. Videokonferenzen haben aber zumindest teilweise Einzug gehalten und stoßen hoffentlich ein Umdenken an.

Erste Hotels haben im August 2020 nach dem zweiten Lockdown geöffnet, nachdem die Regeln für die Hotellerie & Gastronomie publiziert wurden. Nachstehende Maßnahmen gelten ab dem Eingang des Gebäudes:

  • Bereitstellung von Schutzmasken am Haupteingang die sofort beim Betreten des Gebäudes angelegt werden müssen
  • Gut sichtbare Bereitstellung von Desinfektionsmitteln nahe des Haupteingangs
  • Temperaturkontrolle aller Personen vor dem Betreten des Gebäudes
  • Desinfektion des Gepäcks bei Ankunft und Abreise, sowie der Gepäckwagen nach jeder Benutzung
  • Desinfektion der elektronischen Zahlungsterminals nach jeder Benutzung
  • Desinfektion des Rezeptionsschalters nach jedem Gast
  • Abstand von min. 2 Metern zwischen Gast und Rezeptionsteam
  • Bodenmarkierungen mit min. 2 Metern Abstand für alle Wartebereiche
  • Alternativ kann der Check-in gänzlich direkt im Zimmer erfolgen
  • Informationstafeln müssen am Haupteingang aufgestellt werden
  • Alle gemeinsam benutzten Gebrauchsgegenstände in der Lobby müssen entfernt werden (Publikationen, Telefone, etc.)

Zusammenkünfte von Personengruppen ist auf Mitglieder einer Familie oder auf eine Höchstzahl von 5 Personen beschränkt, darunter auch Ansammlungen an Stränden, in Wadis, auf Bergen, in der Wüste und an Wasserläufen. Für Arbeitssitzungen wurden keine Maximalzahlen genannt, hier werden die Arbeitgeber in die Verantwortung gezogen. Das Gesundheitsministerium gibt folgende Empfehlungen für den Gesundheitsschutz, darunter:

  • Schutzmasken während der Arbeitszeit
  • Sicherheitsabstände von 1-2 Metern
  • Vermeidung von Sitzungen, stattdessen virtuelle Besprechungen; falls unvermeidlich, Reduktion der Teilnehmer auf das Minimum
  • Eigenständige Reinigung des Arbeitsplatzes
  • Alle weiteren Empfehlungen (Seite 6) und spezifisch für Sitzungen

Weitere Information und Notfallnummern 

Die Blockierung von Voice-over-IP-Diensten wie Skype, Google Meet und Zoom wurde für die Dauer der Corona-Lage aufgehoben, was gleichzeitig auch die Netzauslastung um 30 % erhöhte. Zusätzliche Mobilfunkfrequenzen wurden deshalb bereitgestellt. In den vergangenen Wochen haben diese Dienste jedoch trotzdem nicht durchgängig funktioniert und es scheint, dass die Blockierung von Auslandsgesprächen weiter aktiv ist. 

Für Verstöße gegen Quarantäne-Maßnahmen wurden von Royal Oman Police rechtliche Verfolgung und Strafen bis zu 1 Jahr Gefängnis bzw. 42.000 Euro angekündigt, auch für die Verbreitung von Falschnachrichten (Social Media) und Zuwiderhandlungen gegen die bestehenden Anordnungen. Erste Gefängnisstrafen bzw. Zwangsquarantänen wurden Ende März verhängt. 

Die Ausfuhr und die Abgabe von größeren Mengen Masken und Desinfektionsmitteln wurde Ende Februar verboten. 

Die Info-Hotlines der omanischen Behörden und die Schwerpunktkrankenhäuser sind unter folgenden Nummern erreichbar: 

Institution Telefon Fax
Ministry of Health (in Arabisch und Englisch)

+968 (24) 441999

+968 (92) 199389

n.v.
Directorate-General for Diseases Surveillance and Control +968 (92) 199389 +968 (22) 357541
Infection Prevention & Control (CDIPC) +968 (91)313315 +968 (22) 357542
Central Public Health Laboratory (CPHL) +968 (91) 313316 +968 (24) 793899
     
Muscat Governorate

+968 (90) 924212

+968 (24) 707264

n.v.
Dhofar Governorate +968 (93) 531812 +968 (26) 730147
     
Royal Hospital Muscat +968 (24) 599000 n.v.
Sultan Qaboos Hospital Muscat (schwere Fälle) +968 (24) 141007 n.v.
Al Nahdha Hospital Muscat (leichte Fälle) +968 (22) 503333 n.v.

Bitte beachten Sie auch die relevanten Informationen und Reisehinweise des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten sowie des Coronavirus Infopoint der WKÖ

Aufgrund der sich ständig ändernden Situation und behördlichen Vorgaben wurden diese Informationen zwar mit größter Sorgfalt erstellt, werden aber unverbindlich und rechtlich freibleibend zur Verfügung gestellt.