th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in El Salvador

Aktueller Überblick und Info-Updates

Stand: 21.10.2021


Aktuell & Wichtig

Seit 01.07.2021 gilt ein Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19). Mit Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist zu rechnen. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen wird daher abgeraten.

Einreise und Reisebestimmungen

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
JaNeinNein
Attest über die erfolgte Impfung gegen COVID-19 ersetzt Testpflicht. Zweite Impfdosis mindestens zwei Wochen vor Einreise nach El Salvador verabreicht.Einreise nur mit negativem COVID-19-Test (< 72 Std.), ausgenommen InhaberInnen eines Diplomatenpasses und Kinder unter zwei Jahren.

Der bei der Einreise in Papierform vorzuweisende negative COVID-19 Test kann PCR, LAMP oder NAAT sein. Antigen- oder Antikörpertests sind nicht zugelassen. Bei Flugreisenden muss der Nachweis bereits beim Einchecken in den Zubringerflug vorgelegt werden. Ausgenommen von der COVID-19 Testpflicht sind vollimunisierte Personen (Details siehe obige Tabelle), InhaberInnen von Diplomatenpässen und Kinder unter zwei Jahren. 

Das Bundesministerium für Europäische und Internationale Angelegenheiten hat für El Salvador Sicherheitsstufe 4 (Reisewarnung) ausgesprochen. Die offiziellen Informationen finden Sie auf folgender Seite unter der Rubrik „Aktuelle Hinweise“. 

Weitere Informationen auf Spanisch finden Sie auf folgender Seite der salvadorianischen Regierung.

Regelungen für den Güterverkehr

Aktuell gibt es keine Corona Virus bedingten Handelseinschränkungen zwischen Österreich und El Salvador. 

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

  • Folgende („essentielle“) Einrichtungen müssen den Betrieb weiterhin aufrecht halten:
    • Krankenhäuser, Apotheken, Labors und alle Einrichtungen, die medizinische Dienstleistungen erbringen
    • Einrichtungen des Finanzwesens
    • Telekommunikationsanbieter
    • Medien
    • Tankstellen und Lieferanten von petrochemischen Produkten (Erdgas)
    • Märkte und Supermärkte
    • Anbieter von Transportdienstleistungen
  • Umstellung des Unternehmensbetriebes auf Home Office soweit möglich
  • Anwendung besonderer Hygienemaßnahmen und Halbierung der Transportkapazität im öffentlichen Transportsystem
  • Die Ansammlung von mehr als 50 Personen ist untersagt, ausgenommen davon sind Arbeitsstätten, Personen im Verkehr und Busterminals.
  • Hochrisikogruppen (Personen älter als 60 Jahre, Personen mit relevanten Vorerkrankungen, Schwangere) müssen ihren Arbeitsplatz (bei fortgeführtem Lohn) meiden – auch wenn sie für sogenannte „essentielle“ Einrichtungen arbeiten.
  • Soziale Kontakte müssen auf das absolut notwendige Minimum beschränkt werden.
  • Verstärkte Sicherheits- und Hygienevorschriften.

Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

Abgesehen von in Aussicht gestellter Stundung von Steuerschulden werden von der salvadorianischen Regierung keine Direktförderungen an Unternehmen gewährt. 

  • Allen nicht-„essentiellen“ Betrieben wurde empfohlen, die Angestellten unter Bezahlung nach Hause zu schicken. Im Gegenzug würden sie beim Banco Hipotecario bei der Vergabe von Krediten für Produktion und Arbeitskräfte präqualifiziert.
  • Für natürliche und juristische Personen, welche von der Corona-Virus-Krise direkt betroffen sind werden u. a. folgende Erleichterungen gewährt: Vorübergehende Stundung von Zahlungen für Wasser, Strom und Fernmeldewesen; Auszahlung von USD 300 an rd. 1,5 Mio. Haushalte, welche ihr Familieneinkommen verloren haben; Gewährung eines monatlichen Bonus von USD 150 für öffentlich Bedienstete, welche in essentiellen Bereichen tätig sind; Stundung der Einkommensteuer für das Jahr 2019.

Weitere Information und Notfallnummern

Registrierung bei der österreichischen Botschaft: Wir empfehlen allen ÖsterreicherInnen, die sich zurzeit in El Salvador befinden, die umgehende Registrierung mittels nachstehendem Link beim Bundesministerium für Europäische und Internationale Angelegenheiten:

(Geschäfts-)reisende/TouristInnen:

Wir bitten alle Reisenden, sich via Außenministerium zu registrieren.

Expats/AuslandsösterreicherInnen

Expats, also ÖsterreicherInnen mit festem Wohnsitz im Ausland, mögen sich dringend – falls nicht bereits erfolgt – als AuslandsösterreicherIn registrieren.

Kontakt zur Österreichischen Botschaft in Mexiko

Sierra Tarahumara 420, Colonia Lomas de Chapultepec, 11000 Ciudad de México, México

Telefon: (+52 55) 5251 0806 (Amt)
E-Mail: mexiko-ob@bmeia.gv.at
Web: aussenministerium.at/mexiko oder embajadadeaustria.com.mx 

Kontakt zum AußenwirtschaftsCenter Mexiko

Av. Presidente Masaryk 101, 9. Stock, Col. Chapultepec Morales, 11570 Ciudad de México, México
Telefon: (+52 55) 5254 4418
E-Mail: mexiko@wko.at
Web: wko.at/aussenwirtschaft/mx 

Wenn Sie medizinische Betreuung benötigen (COVID-19-Verdachtsfall), rufen Sie bitte die COVID-19-Hotline des salvadorianischen Gesundheitsministeriums unter nachstehender Nummer an: 132.