th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Panama

Aktueller Überblick und Info-Updates

Stand: 6.10.2021


Aktuell & Wichtig

Seit 01.07.2021 gilt ein Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19). Mit Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist zu rechnen. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen wird daher abgeraten.

Der von Panama am 13.3.2020 ausgerufene nationale Notstand wurde inzwischen aufgehoben.

In den Gebieten, Panamá Oeste und Chiriquí herrscht eine Ausgangssperre zwischen 1:00 am und 4:00 am. Industrielle und gewerbliche Tätigkeiten dürfen bis 12:00 am durchgeführt werden.

In Kirchen, Tempeln, Pfarreien, Kapellen und Gotteshäusern wird für die allgemeine Bevölkerung eine Sitzplatzkapazität von 50 % festgelegt. Wenn die religiöse Organisation zu Gottesdiensten oder Zeremonien für Menschen mit einem vollständigen Impfplan  (Zweite Impfdosis mindestens zwei Wochen zuvor) aufruft, beträgt die zulässige Sitzplatzkapazität 80 % .


Einreise und Reisebestimmungen

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
JaNeinNein
Zweite Impfdosis mindestens zwei Wochen vor Einreise nach Panama verabreicht.Negativer COVID-19-Test (Antigen oder NAT-Test) nicht älter als 72 Stunden oder Test am Flughafen auf eigene Kosten. Testergebnisse müssen auf Englisch oder Spanisch sein.

Bei der Einreise haben alle Personen einen negativen COVID-19 Test (Antigen oder NAT Test, in englischer oder spanischer Sprache), welcher nicht älter als 72 Stunden ist (gemessen mit Beginn der Testabnahme) oder einen negativen COVID-19-Schnelltest, welcher auch gegen Entgelt am Flughafen abgenommen werden kann, vorzuweisen. Bei positivem Testergebnis erfolgt eine 14-tägige Quarantäne.

Ausländer ohne Einwanderungsverfahren, die über die in den Häfen und nationalen Flughäfen eingerichteten Einwanderungsstellen einreisen und mindestens zwei Nächte in einer bei der panamaischen Tourismusbehörde registrierten Unterkunft gebucht haben, können kostenlos die erste oder zweite Dosis des Impfstoffs von AstraZeneca gegen COVID-19 erhalten.

Davon sind im allgemeinen Personen ausgenommen, die einen Laissez-Passer vorweisen können, jünger als 12 Jahre sind oder die bereits vollständig geimpft sind, wobei das Datum der (zweiten) Impfung mindestens 14 Tage zurückliegen muss. 24 Stunden vor Reiseantritt ist das Ausfüllen folgenden Online-Formulars verpflichtend.

Passagiere, welche sich innerhalb der letzten 15 Tage vor ihrer Einreise in Südamerika, Großbritannien, Südafrika oder Indien aufgehalten haben, müssen einen negativen COVID-19-Test (PCR- oder Antigen-) vorlegen, der höchstens 72 Stunden vor Einreise durchgeführt wurde, oder sich auf eigene Kosten am Flughafen testen lassen..Bei positiven Testergebnis muss eine Quarantäne, auf eigenen Kosten, von drei Tagen eingehalten werden. Nach Ablauf dieser drei Tage werde ein neuerlicher Test auf Kosten der panamaischen Gesundheitsbehörde vorgenommen. Fällt dieser negativ aus, so ist die Quarantäne beendet. Bei positivem Testergebnis komme von vorne herein eine 14-tägige Quarantäne zum Tragen. Ausgenommen sind alle Personen die mindestens 14 Tage vor ihrer Einreise alle erforderlichen Dosen einer Impfung erhalten haben, sowie StaatsbürgerInnen und Personen mit Wohnsitz in Panama, die einen negativen COVID-19 antigen Test oder NAT Test vorweisen, der 72 Stunden vor Einreise genommen wurde, oder deren 2. Impfdosis 14 Tage vor Einreise nach Panama verabreicht wurde.Die o. e. Bestimmungen gelten nicht für Transitpassagiere am Flughafen von Panama. 

Kinder unter 12 Jahren sind von allen Test- und Quarantäneanforderungen für die Einreise nach Panama befreit, sofern ihre Eltern oder Erziehungsberechtigten die oben genannten Anforderungen erfüllen.

Die Fluggesellschaften können unabhängig von den oben genannten Bestimmungen weitere Erfordernisse aufstellen (z.B. PCR-/Antigen-Test).

In Abhängigkeit von der epidemiologischen Lage kann es in einzelnen Regionen kurzfristig zu abweichenden Beschränkungen kommen, wie beispielsweise regionale Ausganssperren am Wochenende oder eine früher einsetzende nächtliche Ausgangssperre. Für Reisen zwischen verschiedenen Landesteilen kann ggf. die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests verlangt werden, ebenso können auch entsprechende Tests durch lokale Behörden durchgeführt werden. Nähere Informationen zu regionalspezifischen Besonderheiten stellt das panamaische Gesundheitsministerium zur Verfügung.

Durch- und Weiterreise

Eine Weiterreise nach Costa Rica auf dem Landweg ist möglich.

Reiseverbindungen

Der internationale Flugverkehr nach Europa sowie in andere Staaten des amerikanischen Kontinents findet wieder statt. Es kann jedoch zu kurzfristigen Stornierungen oder Umbuchungen kommen.

Das Bundesministerium für Europäische und Internationale Angelegenheiten behält für Panama nach wie vor Sicherheitsstufe 4 (Reisewarnung) bei.

Die offiziellen Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten unter der Rubrik „Aktuelle Hinweise“.

Weitere Informationen auf Spanisch finden Sie auf der Seite des panamaischen Gesundheitsministeriums.

Regelungen für den Güterverkehr

Aktuell gibt es keine Corona Virus bedingten Handelseinschränkungen zwischen Österreich und Panama. Es kann jedoch zu Schwierigkeiten bei der Erreichbarkeit zuständiger Behörden kommen. Bei der Zollabfertigung kann es insbesondere in den Häfen zu Verzögerungen kommen. Auch die Zustellung kann etwas länger dauern.

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

  • Folgende („essentielle“) Einrichtungen müssen den Betrieb auf jeden Fall aufrecht erhalten:
    • Krankenhäuser, Apotheken, Labors und alle Einrichtungen, die medizinische Dienstleistungen erbringen
    • Einrichtungen des Finanzwesens
    • Telekommunikationsanbieter
    • Medien
    • Tankstellen und Lieferanten von petrochemischen Produkten (Erdgas)
    • Märkte und Supermärkte
    • Anbieter von Transportdienstleistungen
  • Hochrisikogruppen (Personen älter als 60 Jahre, Personen mit relevanten Vorerkrankungen, Schwangere) müssen ihren Arbeitsplatz (bei fortgeführtem Lohn) meiden – auch wenn sie für sogenannte „essentielle“ Einrichtungen arbeiten. Umstellung des Unternehmensbetriebes auf Home Office soweit möglich.

Seit 14. Januar 2021 gelten folgende weitere Einschränkungen:

  • Allgemeine Maskenpflicht in den Geschäften, im öffentlichen Verkehr, etc.
  • Allgemeines Veranstaltungs- und Versammlungsverbot
  • Allgemeine Ausgangssperre von 24:00 Uhr bis 4:00 Uhr
  • Taxis dürfen je nach Nummernschild zirkulieren: gerade Zahlen Dienstag und Donnerstag, ungerade Montag und Mittwoch. Freitag, Samstag und Sonntag dürfen alles zirkulieren.
  • Schulen und Universitäten sind nach wie vor großteils geschlossen. Schulen operieren im Online-Betrieb.
  • Verstärkte Sicherheits- und Hygienevorschriften (Mund-Nasen-Schutz)

Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

  • Abgesehen von in Aussicht gestellter Stundung von Steuerschulden werden von der panamaischen Regierung keine Direktförderungen an Unternehmen gewährt. Arbeitnehmer können unter vollem Lohnausgleich ihrem Arbeitgeber zur üblichen Arbeitszeit auf Abruf zur Verfügung stehen.
  • Monatliche Unterstützung in Höhe von USD 100 für Arbeitnehmer, deren Arbeitsstätte noch nicht öffnen darf.

Weitere Information und Notfallnummern

Registrierung bei der österreichischen Botschaft: Wir empfehlen allen ÖsterreicherInnen, die sich zurzeit in Panama befinden, die umgehende Registrierung mittels nachstehendem Link beim Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten:

(Geschäfts-)reisende/TouristInnen:

Wir bitten alle Reisenden, sich via Außenministerium zu registrieren.

Expats/AuslandsösterreicherInnen

Expats, also ÖsterreicherInnen mit festem Wohnsitz im Ausland, mögen sich dringend – falls nicht bereits erfolgt – als AuslandsösterreicherIn registrieren.

Kontakt zur Österreichischen Botschaft in Bogotá

Carrera 9 No. 73-44, Piso 4, P. 4º, Of. 402, Bogotá, Colombia

Telefon: (+57 1) 744 3418, 745 2086 (Amt)
E-Mail: bogota-ob@bmeia.gv.at
Web: aussenministerium.at/bogota oder bmeia.gv.at 

Kontakt zum AußenwirtschaftsCenter Mexiko

Av. Presidente Masaryk 101, 9. Stock, Col. Chapultepec Morales, 11570 Ciudad de México, México
Telefon (+52 55) 5254 4418
E-Mail: mexiko@wko.at
Web: wko.at/aussenwirtschaft/mx 

Wenn Sie medizinische Betreuung benötigen (COVID-19-Verdachtsfall), rufen Sie bitte die COVID-19-Hotline des panamaischen Gesundheitsministeriums unter nachstehender Nummer an: 169.