th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Slowenien

Aktuelle Lage und Info-Updates

Das AußenwirtschaftsCenter Laibach informiert österreichische Unternehmen über Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19) auf Geschäftstätigkeit und Wirtschaft in Slowenien.

Stand: 24.9.2021 | 12:00 Uhr


Aktuell & Wichtig

Die Bedingungen für die Einreise nach Slowenien werden angeglichen: die 3-G-Regelung gilt für alle, ausgenommen Kinder unter 15 Jahren und deren Begleiter, Doppeleigentümer, Transitpassagiere, den internationalen Güterverkehr, bei dringenden ärztlichen Untersuchungen und Arbeitspendler in Grenznähe (10 km). 


Einreise und Reisebestimmungen

In der nachstehenden Tabelle findet man die allgemeine Regelung bzgl. der Einreise nach Slowenien. Weitere Informationen bzgl. der Einreise von Österreich nach Slowenien findet man im Kapitel unten.

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
JaJaJa
Die Erleichterungen treten mit dem Impfdatum in Kraftpos. PCR-COVID-19-Test min. 10 Tage alt oder ärztl. Attest über Erkrankung, beides max. 6 Monate altnegativer PCR- Test, nicht älter als 72 Stunden, oder negativer Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden

Ab dem 28. April 2021 sind wieder alle Grenzübergänge von Österreich nach Slowenien und umgekehrt wie vor Beginn der Pandemie passierbar.

Grenzkontrollen: von Österreich nach Slowenien

Die Einreise nach Slowenien wird einer Person gewährt, die Folgendes vorlegt (die 3-G-Regelung): 

1. einen auf SARS-CoV-2 negativen PCR-Testbefund, der nicht älter als 72 Stunden ab der Abstrichnahme ist;

2. einen negativen Antigen-Schnelltestbefund, der nicht älter als 48 Stunden ab der Abstrichnahme ist;

3. einen positiven PCR-Testbefund, der älter als 10 Tage, außer der Arzt trifft eine andere Bewertung, aber nicht älter als 6 Monate ist, oder ein ärztliches Attest, COVID-19 überstanden zu haben und dass seit Beginn der Symptome höchstens 6 Monate vergangen sind;

4. einen Nachweis, gegen COVID-19 geimpft worden zu sein - weitere Informationen in englischer Sprache 

5. einen Genesungsnachweis und einen Nachweis, binnen eines Zeitraumes von höchstens 8 Monaten nach einem positiven PCR-Testbefund bzw. nach Beginn der Symptome mit einer Gabe eines Impfstoffes aus Ziff. 4 geimpft worden zu sein, wobei der Schutz mit dem Impfdatum eintritt 

6. ein digitales Covid-Zertifikat der EU in digitaler oder Papierform mit einem QR-Code sowie mit Angaben zu einem negativen PCR- oder Antigen-Schnelltestbefund, einem Impf- oder Genesenen-Nachweis;

7. ein digitales Covid-Zertifikat eines Drittstaates in digitaler oder Papierform mit einem QR-Code und zumindest denselben Angaben wie die eines EU-Digitalzertzifikats, das von der zuständigen Drittstaatsgesundheitsbehörde in englischer Sprache ausgestellt wurde.

>> Weitere Informationen in englischer Sprache 

Einer Person, die keinen der oben genannten Nachweise vorlegt, wird eine 10-tägige Quarantäne verordnet. Die Quarantäne darf ab dem 5. Tag mit einem negativen PCR- Test unterbrochen werden. Personen ohne Wohnsitz in Slowenien dürfen nur dann nach Slowenien einreisen und für zehn Tage in häusliche Quarantäne verwiesen werden, wenn sie zweifelsfrei beweisen, über einen Raum zum Verbringen der Quarantäne zu verfügen.

Ausnahmen

Von der verpflichtender 3-G-Regelung bei der Einreise nach Slowenien sind nur mehr 7 Personengruppen ausgenommen:

  • ein Kind, das das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und zusammen mit einem engen Familienmitglied oder Erziehungsberechtigten die Grenze überquert,
  • eine Person, die die Grenze aufgrund der Beförderung eines Kindes unter 15 Jahren aufgrund ihrer Beteiligung an Erziehung und Bildung überschreitet, wenn sie innerhalb von zwei Stunden nach dem Grenzübertritt über die Grenze zurückkehrt.
  • ein Doppeleigentümer oder Pächter von Grundstücken im Grenzgebiet oder beidseits der Staatsgrenze, der die Staatsgrenze zu einem Nachbarland zum Zwecke der Durchführung von landwirtschaftlich-forstwirtschaftlichen Arbeiten überschreitet und spätestens in zehn Stunden über die Grenze zurückkehrt. Die Ausnahme gilt auch für die unmittelbaren Familienangehörigen der Person und andere Personen, die bei gemeinsamer Reise mit der Person unter derselben Adresse gemeldet sind.
  • Transitpassagiere innerhalb von 12 Stunden. 
  • Personen, die im internationalen Verkehrssektor zu oder mit einer Aufgabe entsendet wurden und dies beim Grenzübertritt mit dem „Zertifikat für Arbeitnehmer im internationalen Verkehrssektor“ aus Anhang 3 der Mitteilung der Kommission über die Umsetzung so genannter „Green Lanes“ im Rahmen der Leitlinien für Grenzmanagementmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit und zur Sicherstellung der Verfügbarkeit von Waren und wesentlichen Dienstleistungen (ABl. C 96 vom 24.3.2020, S. 1) oder einem anderen entsprechenden Dokument, aus dem hervorgeht, dass sie vom Arbeitgeber entsendet wurden, glaubhaft machen können. Die Ausreise soll innerhalb von 12 Stunden erfolgen.
  • Arbeitspendler mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis in einem EU- oder Schengen-Staat, die ihren Wohnsitz bis zu 10 km Luftlinie von der gemeinsamen Grenze zwischen der Republik Slowenien und einem Nachbarstaat entfernt haben und binnen 5 Tagen nach Überschreiten der Grenze zurückkehren.
  • bei dringenden ärztlichen Untersuchungen
Achtung!
Von der 3-G-Regel sind nur Arbeitspendler in Grenznähe ausgenommen. Alle restlichen Pendler müssen bei der Einreise nach Slowenien laut der aktuellen Verordnung ebenso die 3-G-Regelung befolgen! 

Grenzkontrollen: von Slowenien nach Österreich

Personen, die aus Slowenien einreisen und in den letzten 10 Tagen nur in Österreich oder in einem in der Anlage 1 genannten Staat aufhältig waren, können quarantänefrei nach Österreich einreisen – wenn sie die sogenannte 3-G-Regel erfüllen - also geimpft, genesen oder getestet sind. Ein beruflicher Reisezweck ist nicht mehr vorzuweisen, auch private Reisen sind wieder möglich. 

Eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) ist ab dem 10. Juni bei der Einreise aus Slowenien nach Österreich nicht mehr notwendig!

Vorzuweisen ist entweder: 

Für Geimpfte: ärztliche Zeugnisse entsprechend der neuen Anlage A (DE) oder der neuen Anlage B (EN) , oder Impfnachweise über eine Impfung gegen COVID-19. Anerkannte Impfstoffe sind von folgenden Herstellern: BionTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson und Sinopharm.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf,
  • Bei Impfstoffen mit 1 Dose: Ablauf von 21 Tagen seit der Impfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
  • Impfung, sofern mindestens 21 Tage davor ein positiver PCR-Test oder vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf. 

Für Getestete: ärztliche Zeugnisse entsprechend der neuen Anlage A (DE) oder der neuen Anlage B (EN), oder negative Testergebnisse. 

Negative Testergebnisse benötigen zumindest folgenden Angaben:

  • Vor- und Nachname der getesteten Person,
  • Geburtsdatum,
  • Datum und Uhrzeit der Probenahme,
  • Testergebnis,
  • Unterschrift der testdurchführenden Person und Stempel der testdurchführenden Institution oder Bar- bzw. QR-Code.

Gültigkeitsdauern der Tests ab Probenahmen (Sonderbestimmungen für Pendler – siehe unten):

  • PCR: 72 Stunden
  • Antigen: 48 Stunden
  • bei einem Antigentest zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird: 24 Stunden. 

Für Genesene: ärztliche Zeugnisse entsprechend der neuen Anlage A (DE) oder der neuen Anlage B (EN), oder Genesungsnachweise über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion oder Nachweise über neutralisierende Antikörper, die nicht älter als 90 Tage sind. 

Kann keine dieser Unterlagen vorgewiesen werden, darf trotzdem eingereist werden, jedoch ist unverzüglich, innerhalb von 24 h, ein Test (PCR oder Antigen) nachzuholen. In der Zwischenzeit wird KEINE Quarantäne vorgeschrieben, es ist jedoch verpflichtend vor der Einreise eine Registrierung über das Pre-Travel-Clearance-Einreiseformular vorzunehmen (nur ausnahmsweise in Papierform mittels der neuen Anlage D oder Anlage E).

Weiterhin ohne Auflagen (kein 3-G-Nachweis nötig) können folgende Gruppen einreisen:

  • Transitpassagiere bzw. die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp
  • Personen zur Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs – darunter fallen auch LKW-Fahrer, die im privaten PKW zu ihrem Arbeitgeber in Österreich einreisen.

Achtung: Für diese Gruppen sind geeignete Nachweise nötig, damit man ohne Testerfordernis/Quarantäne nach Österreich einreisen kann – (zB für Transit Nachweis, dass man lediglich durch Österreich durchreist, für Güterverkehr Frachtpapiere etc). 

Bestimmungen für Pendler

Für Pendler gibt es weiterhin die Möglichkeit, mit einem neg. Testergebnis (Antigentest oder PCR) nicht älter als 7 Tage aus Slowenien nach Österreich einzureisen.

Eine Registrierung (Pre-Travel-Clearance) ist ab dem 10. Juni auch für Pendler bei der Einreise aus Slowenien nach Österreich nicht mehr notwendig!

Geimpfte und genesene Pendler aus Slowenien können auch die entsprechenden Nachweise zur Einreise verwenden (siehe oben) und brauchen dann keinen zusätzlichen neg. Test für die Einreise nach Österreich. 

Kann keines der „3G“ vorgewiesen werden, darf trotzdem eingereist werden, jedoch ist unverzüglich, jedenfalls innerhalb von 24 h, ein Test (PCR oder Antigen) nachzuholen - in der Zwischenzeit wird keine Quarantäne vorgeschrieben.

Die Pendlerregelung gilt für folgende Personengruppen:

  • Pendler zu beruflichen Zwecken (Tagespendler, Wochenpendler etc. - mindestens 1x im Monat) – darunter auch PflegerInnen. Achtung Güterverkehr/Personenverkehr: Nach neuer Auslegung des öst. Gesundheitsministeriums fallen LKW-Fahrer, die mit dem PKW zum Dienst bei ihrem Arbeitgeber in Österreich reisen, auch bei dieser Fahrt unter die Ausnahme für den Güterverkehr und benötigen KEIN neg. Testergebnis & KEINE Registrierung.
    Weiterhin empfehlen wir, dass Berufspendler z.B. mit dieser „Bescheinigung für Berufspendler“ nachweisen, dass sie für den Weg zur Arbeit die Grenze überqueren und damit die erleichterten Einreiseauflagen in Anspruch nehmen können.
  • Pendler zur Teilnahme am Schul- und Studienbetrieb
  • Pendler zu familiären Zwecken oder zum Besuch des Lebenspartners  

Transit durch Slowenien

Transit ist erlaubt, solange die Ausreise innerhalb von 12 Stunden gesichert ist. Es muss der kürzeste Weg gewählt werden. Stopps sind nur erlaubt, wenn sie tatsächlich notwendig sind (z.B. tanken). Übernachtungen sind nicht gestattet.

» Einreisebestimmungen nach Kroatien


Regelungen für den Güterverkehr/Warenabholung

Die Verordnungen sind auf Güterverkehr bzw. Gütertransport/Warenabholung nicht anwendbar. Güterverkehr läuft über alle offenen Grenzübergänge zur Republik Slowenien reibungslos, solange die entsprechende Dokumentation (Bestellungsunterlagen, Lieferscheinpapiere, Reisepass bzw. Personalausweis des Fahrers sowie Nachweis des Arbeitsverhältnisses) vorhanden ist. Güterverkehr sowie Transport von Waren sind von der Testpflicht bei der Einreise nach Slowenien bzw. Österreich ausgenommen, sowie auch von der Registrierungspflicht bei der Einreise nach Österreich.

Formulare für Beschäftigte im internationalem Verkehrswesen stehen auf Deutsch und auf Englisch zur Verfügung. 

Privat einreisende Personen, die zu ihren Arbeitsplätzen im Bereich "Güter- und Personenverkehr" nach Österreich pendeln und dort zur Aufrechterhaltung desselben nötig sind, können auch weiterhin das Privileg "Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs" nutzen. Diese Personengruppe benötigt bei der (Wieder-)Einreise nach Österreich demnach weder Test noch Quarantäne, es ist auch keine Registrierung erforderlich. Die Eigenschaften "Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs" sind bei einer Kontrolle glaubhaft zu machen, bspw. mittels Firmenschreibens, Frachtpapieren usw. zu belegen.

Achtung! Dieser Privileg ist bei der Einreise nach Slowenien für privat einreisende Personen, die zu ihren Arbeitsplätzen im Bereich „Güter- und Personenverkehr“ pendeln, nicht anwendbar!

LKW-Fahrverbote

Details und regionale Abweichungen finden Sie auf der Website Promet.

Achtung: Ab dem 15.1.2021 gibt es einen Überholverbot für LKW auf der A1 in Slowenien. Weiterführende Informationen

Hafen Koper

Der Betrieb läuft reibungslos, es gibt keine weiteren Einschränkungen.
» Aktuelle Maßnahmen Hafen Koper in englischer Sprache


Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

Am 15. September treten umfangreiche Änderungen der Verordnung zur Einschränkung der Ausbreitung der Covid-19-Epidemie in Kraft, welche die 3G Bedingung (geimpft, getestet, genesen) im gesamten öffentlichen Leben des Landes einführen. Ausgenommen sind Personen unter 12 Jahren. Ausnahmen gelten auch für Arztbesuche aufgrund einer dringenden Erkrankung, der Besuch des Lebensmittelhandels und der Apotheken.

Die Verordnung sieht auch vor, dass die 3G Bedingung sowohl von Arbeitnehmern als auch von Dienstleistungsnutzern erfüllt werden muss. Als Ausnahmen davon bleiben die dringende Versorgung mit lebensnotwendigen Gütern, die Gewährleistung der öffentlichen Ordnung, der medizinischen Notfallversorgung sowie des Schutzes und der Rettung.

Maskenpflicht
Ab dem 15. September besteht in geschlossenen öffentlichen Räumen die Maskenpflicht, aber auch auf offenen öffentlichen Plätzen, wenn der Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen nicht eingehalten werden kann. An öffentlichen Orten im Freien, an denen die 3G Regelung beachtet wird, besteht kein Maskenpflicht.

» Aktuelle Statistik betreffend COVID-19 in der Republik Slowenien in deutscher Sprache


Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

Zum Überblick über die Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft im Rahmen des 5. Anti-Corona-Paketes (PKP5), im Rahmen des 6. Anti-Corona-Paketes (PKP6) im Rahmen des 7. Anti-Corona-Paketes (PKP7)und im Rahmen des 8. Anti-Corona-Paketes (PKP8).

Weitere Informationen und Notfallnummern

Sie erreichen das AußenwirtschaftsCenter von Mo-Do 8:00 – 17:00 Uhr, Fr 8:00 – 14:30 Uhr) unter:

Im Notfall erreichen Sie uns auch unter diesen Nummern:

  • Mag. Wilhelm Nest, Wirtschaftsdelegierter: +386 40 620 083