th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation in Südafrika

Information zur aktuellen Situation

Stand: 5.4.2022


Aktuell & Wichtig

Nach über zwei Jahren hat Südafrika mit dem 05.04.2022 den nationalen Katastrophenzustand beendet. Die während diesem verwendete fünfstufige Lockdown-Skala besitzt dadurch keine Gültigkeit mehr.

Nichtsdestotrotz gelten die mit 23.03.2022 in Kraft getretenen Regelungen weiterhin:

  • die Einreise nach Südafrika ist mit einem gültigen Impfnachweis möglich, welcher anstelle eines negativen PCR-Tests vorgewiesen werden kann.
  • Die Maskenpflicht gilt in öffentlichen Innenräumen, jedoch nicht im Freien.
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen ist eine Kapazitätsgrenze von 50% erlaubt (siehe Details unter Abschnitt „Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben“) 

Ausführliche Informationen in englischer Sprache bietet die südafrikanische Regierung.

Bitte informieren Sie sich vor Flugbuchung bei Ihrer Fluglinie bzgl. Restriktionen.


Einreise und Reisebestimmungen 

Erleichterung für GeimpfteErleichterung für GeneseneErleichterung für Getestete
JaNeinJa
Kein PCR-Test notwendig bei Vorweis eines Impfzertifikatesnegativer PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden

Die Flughäfen OR Thambo, Cape Town, King Shaka, Kruger Mpumalanga und Lanseria sind für den internationalen Flugverkehr geöffnet. Die Einreise u.a. zu touristischen Zwecken ist unabhängig von Voraufenthalten in anderen Ländern erlaubt.

Bei der Einreise nach Südafrika ist entweder ein gültiger Impfnachweis (vollständige Impfung; Booster nicht notwendig) oder ein negativer COVID-19 Test vorzulegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Test muss von einer zugelassenen medizinischen Einrichtung oder einem zugelassenen Arzt erstellt und mit dessen Namen und Unterschrift versehen sein. Reisende, die ohne gültigem Impfnachweis oder PCR-Test einreisen, müssen sich bei Ankunft einem Antigen-Test unterziehen. Fällt dieser postiv aus, müssen sich auf eigene Kosten einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen. Die Quarantäne kann in der gebuchten Unterkunft genehmigt werden, wenn diese entsprechend für die Durchführung gerüstet ist. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit der Selbstquarantäne. Fragen zur Selbstquarantäne bei Rückkehr nehmen die südafrikanischen Gesundheitsbehörden per E-Mail entgegen.

Reisende müssen einen Fragebogen vor Abflug ausfüllen. Erfahrungsgemäß verteilen die Fluglinien auch ausgedruckte Blanko-Fragebögen, die -vollständig ausgefüllt- bisher akzeptiert werden.

Bei Einreise wird ein Gesundheits-Screening durchgeführt. Mit Symptomen auffällige Reisende müssen sich – auch bei Vorliegen eines Impfnachweises oder negativen Testergebnisses in Quarantäne begeben, bis ein COVID-19-Wiederholungstest durchgeführt wurde. Einzelheiten zur Umsetzung in der Praxis (z.B. ab wann ein Wiederholungstest erlaubt ist), liegen noch nicht vor.

Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie zwingend die mobile App COVID Alert South Africa auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.

Rückreise Österreich

Seit 24. Jänner befindet sich Südafrika nicht mehr auf der Liste der Virusvariantengebiete (Anlage-1-Staaten).

Es gelten somit für Personen, die sich innerhalb der letzten zehn Tage in Südafrika aufgehalten haben, die allgemeingültigen Bestimmungen zur Einreise in das Bundesgebiet:

  • Impf- oder Genesungsnachweis UND negativer PCR-Test, welcher zum Zeitpunkt der Einreise max. 72 Stunden alt sein darf (2G+ erforderlich)
  • Liegt kein negatives PCR-Testergebnis vor, ist eine Registrierung vorzunehmen und unverzüglich eine zehntägige Quarantäne anzutreten. Die Quarantäne gilt als beendet, sobald ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt (jederzeitige Freitestung).
  • Liegt kein Impf- oder Genesungszertifikat vor, ist eine Registrierung vorzunehmen und unverzüglich eine zehntägige Quarantäne anzutreten. Die Quarantäne gilt als beendet, wenn frühestens am 5. Tag nach der Einreise ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt (Freitestung ab 5. Tag).
  • Die Verpflichtung ein zusätzliches negatives Testergebnis mitzuführen, gilt nicht für Personen, die über eine „Booster-Impfung“ verfügen.

Bitte entnehmen Sie die jeweils aktuellen Informationen dieser Website.


Regelungen für den Güterverkehr

Alle Frachthäfen sind wieder geöffnet. 


Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben

  • Bei öffentlichen Veranstaltungen ist nun eine Kapazitätsgrenze von 50% erlaubt, wenn die Einlasskriterien ein Impfzertifikat oder einen Covid-Test (nicht älter als 72 Stunden) verlangen. Ansonsten gilt ein Limit von 1.000 Personen in geschlossen Räumen bzw. 2.000 Personen im Freien. Der Mindestabstand von einem Meter muss gewährleistet sein.
  • Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz Masken ist nur noch in öffentlichen Innenräumen verpflichtend.

Weitere Information und Notfallnummern

Sie benötigen weitere Informationen oder möchten mit den südafrikanischen Behörden Kontakt aufnehmen? Das AußenwirtschaftsCenter Johannesburg ist gerne für Sie da.