th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die bahrainische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Doha hat die wichtigsten Informationen zur bahrainischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

2019 war für Bahrain ein schwieriges Jahr. Die anhaltenden Konflikte in der Golfregion wirken sich auf die Spendierfreudigkeit des großen Bruders Saudi-Arabien nicht gerade positiv aus, der das sunnitische Königshaus nach Kräften unterstützt. So werden die schwindenden Ölvorkommen ausgeglichen. Gleichzeitig wurde in energiefressende Schwerindustrien wie Stahl und Aluminium investiert für die aufgrund Konjunktureinbrüchen beispielsweise in China kein ausreichender Absatzmarkt besteht. Hilfe kommt allerdings vom GCC Fund for Development, der Gelder für den Infrastrukturausbau bereitstellt.

Besondere Entwicklungen 

Sinkende Öleinnahmen der vergangenen 3 Jahre und stark gestiegene Infrastrukturkosten, besonders aber die Verluste von Gulfair in Höhe von 1 Mio. USD/Tag erfordern laufend liquide Mittel. Im Spätherbst 2018 hat das Land 2,3 Mrd. USD aus dem 5 Jahre laufenden 10 Mrd. USD zinsfreien GCC-Rettungsfonds erhalten, die sich nunmehr bemerkbar machen. 

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich 

2018 und 2019 stehen im Zeichen des Ausbaus der Bahrainischen Aluminium- und Stahlproduktion mit österreichischer Beteiligung. Maschinen und elektrischen Anlagen für die Erweiterung von ALBA Aluminium und Modernisierungsarbeiten bei Sulb Steel, aber auch Steigerungen bei Messgeräten, Chemikalien und Hochofenauskleidungen waren die Folge. Auch der Getränkeexport erholt sich nach Einführung der sog. Sin-Tax, einer Verbrauchsteuer in Höhe von 100 %, wieder langsam.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Bahrain

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Doha für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Bahrain der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.

Ausführliche Informationen 

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Bahrain

Das AußenwirtschaftsCenter Doha berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Bahrain haben. 

Stand: