th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Die moldawische Wirtschaft

Unser AußenwirtschaftsCenter in Bukarest hat die wichtigsten Informationen zur moldawischen Wirtschaft für Sie zusammengefasst

Wirtschaftslage 

Das Wirtschaftswachstum 2016 überraschte mit starken + 4,1 % vor allem durch ein sehr gutes drittes Quartal (landwirtschaftliche Ernte) und von der Konjunktur des erstarkten Inlandskonsums (Groß- und Einzelhandel profitierten), dem Logistiksektor, dem HoReCa-Sektor und den Kapitalinvestitionen. Im Jahr 2017 war das Wirtschaftswachstum bei + 4,5 % ähnlich hoch, beschleunigte sich aber erst im 3. und 4. Quartal auf 5,9 %. Für das Gesamtjahr 2018 rechnet man mit + 4,1 % Wachstum. In den Folgejahren zeigen die Prognosen nur mehr rund + 3,0 %.

Der moldauische Außenhandel zeigte im Jahr 2017 ein klares Exportplus von 20,0 %, ein Anstieg in 2018 um 11,6 % zeigt eine schwächere Entwicklung. 68,8 % der Exporte gingen im Jahr 2018 in die EU, 15,4 % in GUS-Länder. Die EU hatte einen Anteil an den Importen von 49,5 %, Russland von 25,1 %. Die EU ist bei weitem größter Handelspartner der Republik Moldau.

Besondere Entwicklungen

Die Regierungsbildung nach der Wahl am 24. Februar 2019 wird wohl noch etwas dauern. Die Verteilung der Stimmen ergab 35 Mandate für PSRM (Zinaida Greceanii), 26 Mandate für ACUM (Maia Sandu und Andrei Nastase), 30 Mandate für PDM (Vlad Plahotniuc), 7 Mandate für die Shor-Partei (Ilan Shor) und 3 unabhängige Mandatare. Grundsätzlich wäre daher eine konservative Regierungskoalition möglich, eventuell auch eine konservative Minderheitsregierung.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Im Jahr 2018 erreichten die österreichischen Exporte in die Republik Moldau 88,2 Mio. Euro, welche im Vergleich zu 2017 um 15,1 % gestiegen sind. Die Hauptexportprodukte sind Kupferdrähte, Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen und pharmazeutische Erzeugnisse. Die österreichischen Importe aus der Republik Moldau verzeichneten im Jahr 2018 einen starken Anstieg um 12,0 % auf 54,1 Mio. Euro. Die Hauptimportpositionen sind Isolierdrähte, Kabelbäume und andere elektrotechnische Waren, Walnüsse, Apfelsaft, Bekleidung und Zubehör, Abfälle und Schrott aus Aluminium, Ätherische Öle und Kupferkabel.

Österreichische Investoren beliefern von Moldau aus Westeuropa mit Nüssen (Pinto Mold) und seit 2017 auch mit Kabelbäumen durch Gebauer & Griller in Balti. Gebauer & Griller tätigte 2017 eine 10 Mio. Euro Investition in Balti, mit der Kabelbäume für die westeuropäische Automobilindustrie mit ca. 500 Mitarbeitern produziert werden. Die österreichischen Investoren sind hauptsächlich im Dienstleistungessektor (Versicherungen, Glückspiel, Banken, Logistik, Beratung) tätig.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Moldau.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Bukarest für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Statistik: Länderprofil 

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten statistischen Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Moldawien der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik. 

Wichtige Wirtschafts- und Basisdaten und Informationen für eine Vielzahl weiterer Länder finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten sowie in der Übersicht Länderprofile weltweit.

Ausführliche Informationen 

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Moldau.

Das AußenwirtschaftsCenter Bukarest berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu der Republik Moldau haben.