th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Eisenbahn Senegal SN-CFS

Virtuelle Lieferung von 3 Lokomotiven 

Die Gründung der Société Nationale des Chemins de Fer du Sénégal (SN-CFS) nach der Auflösung der Nationalen Eisenbahnagentur markiert den Beginn einer neuen Ära für den lokalen Schienenverkehr. Das neue Unternehmen bestellte unverzüglich 6 Lokomotiven bei Traxtion.  

Traxtion Africa, eine südafrikanische Gruppe, die sich auf die Bereitstellung von Schienenlösungen spezialisiert hat, lieferte Anfang Februar in einer virtuellen Zeremonie drei Lokomotiven an die Société Nationale des Chemins de Fer du Senegal (SN-CFS). R & H Rail, ein weiteres südafrikanisches Eisenbahnexpertenunternehmen, ist beauftragt, den Zustand dieser ersten drei Züge zu bewerten, da die senegalesiche Delegation aufgrund der Covid-19-Reisebeschränkungen nicht nach Pretoria reisen konnten. Cor Botha, Director of Engineering bei R & H Rail, bestätigte die Qualität der Maschinen, obwohl die neuesten Inspektionen noch andauern : „Aufgrund der Pandemie- und Reisebeschränkungen handelte R & H Rail im Auftrag von SN-CFS, um sicherzustellen, dass das überholte rollende Material den vertraglichen Anforderungen entspricht. Drei mit Luft- und Vakuumbremsen kompatible GL26 ™ -Lokomotiven mit 2000 PS wurden inspiziert und befinden sich in ausgezeichnetem Zustand." Er fügte hinzu: „Da das SN-CFS auf einer anderen Spurweite als in Südafrika betrieben wird, werden einige Elemente der Inspektion erst abgeschlossen, wenn das rollende Material den Senegal erreicht hat."

Insgesamt wird Traxtion voraussichtlich sechs Lokomotiven an SN-CFS liefern: fünf Hauptdiesellokomotiven und eine Rangierlokomotive. Die Partnerschaft ist als vollständiger Wartungsmietvertrag strukturiert, bei dem die Wartung vor Ort in der SN-CFS-Werkstatt durchgeführt wird. Fahrertraining und Kompetenztransfer sind ein weiterer Bestandteil des Vertrages.

Stand: