th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Erneuerbare Energien: Struktur, Zukunft und Trends der Branche

Eine Branche mit Wachstumspotenzial

Wasser, Sonne, Wind, Biomasse, Geothermie: die Zukunft liegt in den erneuerbaren Energiequellen.

Struktur der Branche Erneuerbare Energien

Die Branche der Erneuerbaren Energien in Österreich zeichnet sich durch hohes Innovationspotenzial, Flexibilität und weltweit überzeugende Spitzentechnologie aus. Energieeffizienz, die Reduktion von CO2 und die Nutzung regenerativer Energiequellen sind allgegenwärtige Themen. Erneuerbare Energien sind ein weltweiter Wachstumsmarkt für alle Unternehmensgrößen. Um sich gegenüber der internationalen Konkurrenz bestmöglich zu positionieren, sind hoch innovative Nischenprodukte gefragt. Abseits von billiger Massenware sollten österreichische Unternehmen auf die jeweiligen Spezialanforderungen der Kundinnen und Kunden eingehen.

Vor allem im Hinblick auf die klimatischen und geographischen Gegebenheiten wird Spezialisierung und Service zu einem Schlüsselfaktor für internationalen Erfolg. Auch Beratung und Dienstleistung rund um die Implementierung und den Ausbau von erneuerbaren Energieträgern sind wichtige Geschäftsfelder für österreichische Unternehmen.

Ein Erfolgsrezept der österreichischen Erneuerbare Energien Branche ist die Identifikation mit den Produkten. Die in Österreich produzierten Technologien werden im Inland stark nachgefragt. Und dieser heimische Erfolg ist ein wesentlicher Vorteil für den Export, den österreichische Unternehmen mit Hilfe der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA für sich nützen können.

Zukunft der erneuerbaren Energieträger

Internationale Studien sagen langfristig rosige Zeiten für die Anbieter von erneuerbaren Energietechnologien voraus. Allen voran zeichnen sich in Europa und den USA, aber mittelfristig auch in China hohe Zuwachsraten ab. Von den erwartbaren steigenden Investitionen in dem Bereich können Sie als österreichisches Unternehmen der Branche Erneuerbare Energien profitieren. Wenden Sie sich an die Expertinnen und Experten der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA,wir unterstützen Sie bei der Analyse der Export-Zukunftsmärkte.

Ein zuversichtlicher Blick in die Zukunft der Branche ist berechtigt. Man muss sich jedoch auch vor Augen halten, dass die erneuerbaren Energieträger im gesamten internationalen Energiemix auch in den nächsten Dekaden nur einen Teil des Bedarfs decken werden. Die Preise für Kohle und Gas werden tendenziell niedrig bleiben und daher besonders in Indien, in südostasiatischen Staaten aber auch auf dem afrikanischen Kontinent noch mittelfristig die Primärenergiequellen bleiben.

Steigen Sie in unsere Zeitmaschine! – Auf unseren Zukunftsreisen lernen Sie neue Trends, Technologien und Geschäftsmodelle kennen.

Eine wesentliche Ergänzung zu den erneuerbaren Energiequellen stellt die Energieeffizienz dar. Auch hier ist mit massiven internationalen Investitionen zu rechnen, um den Energieverbrauch einzusparen und somit auch den CO2 Ausstoß zu senken. Und auch hier werden österreichische Unternehmen in Zukunft Exporterfolge erzielen.

Erneuerbare Energien werden in den kommenden Jahrzehnten zu den primären Energiequellen in den westlichen Industriestaaten aufsteigen. Besonders Wind- und Solarenergie sowie Wasserkraft werden international enorme Investitionen anziehen. Es ist davon auszugehen, dass aufgrund sinkender Produktionskosten Wind- und Solarenergie gegen Mitte des Jahrhunderts zu den billigsten Wegen der Stromerzeugung zählen werden. Österreichische Unternehmen dieser Branche können eine wichtige Rolle in dieser Entwicklung spielen, die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA mit ihrem Unterstützungsnetzwerk hilft Ihnen dabei.

Zu den wichtigsten Zukunftsmärkten für erneuerbare Energien zählen neben Westeuropa und den USA, China sowie Südostasien. Mittelfristig ist neben der bereits stark vertretenen Wasserkraft auch ein weiterer Anstieg der erneuerbaren Energieträger in Lateinamerika zu erwarten. Die dynamische Wirtschaftsentwicklung und voranschreitende Industrialisierung Afrikas wird langfristig den Energiebedarf des Kontinents entschieden steigern und auch hier große Potentiale für erneuerbare Energiequellen schaffen. Als österreichisches Unternehmen mit der Hilfe der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA im Rücken können Sie sich auf die Herausforderungen auf diesen Märkten optimal vorbereiten.

Go-international Branchenfokus

Wer Kräfte bündelt, kann Steine schmelzen. Das funktioniert mit der Sonne und einem Parabolspiegel – aber auch im Auslandsgeschäft. Wer sich dort viel vornimmt, nützt die «All-inclusive-Angebote» von mehr als 200 Branchenfokusprogrammen.

Zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Markt und oft regional gebündelt, unterstützen wir in 30 Schlüsselbranchen den Markteintritt oder die Expansion österreichischer Exportunternehmen und Auslandsinvestoren mit maßgeschneiderten Leistungspaketen:

Von Fachleuten vor Ort erstellte Studien versorgen Sie mit wertvollem Markt- und Branchenwissen. Expertenforen im Inland informieren Sie über Geschäftschancen und Rahmenbedingungen. Auslandsveranstaltungen mit starkem B2B-Fokus unterstützen bei der Geschäftsanbahnung im Zielmarkt. Branchen-Managerinnen und -Manager betreuen Sie in Österreich, und Expertinnen und Experten in den AußenwirtschaftsCentern unterstützen Sie vor Ort.

Dazu gibt es Startgeld für Mutige! - Das  Förderprogramm go-international erleichtert Ihnen den Sprung über die Grenze und ist Teil der Internationalisierungsoffensive des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich.