th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Estland: 1,3 Mio. Einwohner und fünf Unicorn Startups

Estland hat die meisten Unicorns per capita weltweit 

Estland ist bekannt für seine digitale Innovation, besonders im Bereich e-Government, aber auch für seine zahlreichen Startups. Mit nur 1,3 Mio. Einwohnern, aber mehr als 1.000 Startups gehört es zu den Ländern mit den meisten Startups per capita und mit fünf Unicorns nimmt Estland sogar den Platz als Spitzenreiter (Unicorns per capita) ein.

Seit Ende 2020 hat Estland fünf Startups, die den Status eines Unicorns erreicht haben, was bedeutet, dass ihre Bewertung bei mehr als 1 Milliarde US-Dollar liegt. Diese Startups sind Skype (gegründet 2005), Playtech (gegründet 2007), TransferWise (gegründet 2015), Bolt (ehemalige Taxify, gegründet 2018) und seit November 2020 Pipedrive. Wenn dieser Trend sich fortsetzt, wird Estlands nächstes Unicorn Startup-Unternehmen schon 2021 angekündigt.

Die wirtschaftliche Freiheit Estlands - momentan liegt Estland im economic freedom ranking in Europa in fünfter Stelle - wird sehr geschätzt. Das liberale wirtschaftliche Umfeld ermutigt die Menschen, Unternehmen zu gründen und auszubauen.

Estland ist seit sieben Jahren in Folge auch ein weltweit führender Anbieter im Steuerwettbewerb. Aber nicht dieses Steuersystem ohne Körperschaftssteuern, Kapitalsteuern und Grunderwerbsteuern macht die Menschen unternehmerisch. Auch die fortschrittliche Digitalisierung reduziert Bürokratie und Kosten. Das geschäftsfreundliche Umfeld, eine breite Palette ermutigender Erfolgsgeschichten, das entwickelte und erschwingliche Lebensumfeld, ein langer und voll bezahlter Elternurlaub sowie eine offene und unterstützende Startup-Community motivieren dazu, unternehmerisch tätig zu sein. 

Aus diesen Gründen ist Estland eines der fortschrittlichsten Startup-Länder der Welt. Und man muss nicht einmal die Füße auf estnischem Boden haben, um die Vorteile dieses Geschäftsumfelds nutzen zu können. Das innovative E-Residency-Programm Estlands, das selbst als staatliches Startup bezeichnet wird, ermöglicht es jedem, in Estland ein Unternehmen zu gründen und zu verwalten, unabhängig von seinem physischen Standort.

In den momentan schwierigen Zeiten, wo die meisten Termine und Netzwerkgespräche online stattfinden müssen, hat Invest in Estonia zusammen mit Startup Estonia ein Unicorn matching tool – Unicorn factory - kreiert. Dieses automatisierte Tool soll Investoren Zeit und Ärger sparen, womit man innerhalb von Sekunden alle nötigen Informationen über vielversprechende Startups erhält. 

Mehr Informationen zur estnischen Startup Scene sowie zur neuen Unicorn factory finden Sie auf der Homepage der Invest in Estonia.